Sr. Michaela Pfeiffer-Vogl neue Klösterreich-Präsidentin

Gen.Versammlg. Altenburg 21.2.2016 02 Sr. Michaela P.Franz Helm Abtpräses Christian Pfeifer 120Bei der Klösterreich-Generalversammlung am 21. Feber 2017 im Stift Altenburg wurde die Generaloberin der Marienschwestern von Linz Sr. Michaela Pfeiffer-Vogl zur neuen Präsidentin gewählt. Nach zehn Jahren gibt der bisherige Präsident und Vorsitzende der Männerorden Abtpräses Christian Haidinger diese Aufgabe weiter. Die Marienschwestern sind selbst mit ihren Kurhäusern nach der Traditionell Europäischen Medizin (TEM) besondere Gastgeberinnen im Klösterreich.

 

„Unser Klösterreich“ listet auf der Homepage 20 Ordensgemeinschaften und Stifte als Mitglieder auf. Mit Ausläufern erreicht Klösterreich Ungarn, Tschechien und Deutschland. Bei der Generalversammlung im Stift Altenburg legte Abtpräses Christian Haidinger nach zehn Jahren sein Funktion zurück. Ein neues Präsidium stand zur Wahl. Als Präsidentin wurde die Generaloberin Sr. M. Michaela Pfeiffer-Vogl von den  Marienschwestern vom Karmel in Linz gewählt. Als Stellvertreter P. Prior Martin Höfler vom Stift Rein. Als Kassier des Vereins Klösterreich fungiert in Zukunft P. Prior Mag. Michael Hüttl vom Stift Altenburg und Schriftführer ist P. Markus Rauchegger vom Stift Heiligenkreuz. Weitere Vorstandsmitglieder sind  Sr. Monika Maria Pfaffenlehner vom Kloster Wernberg und Fr. Martin Anderl vom Stift Stams. In den Vorstand kooptiert wurde P. Franz Helm von den  Ordensgemeinschaften Österreich. 

Gen.Versammlg. Altenburg 21.2.2016 01 Sr. Michaela Abtpräses Christian 450

Vielfältige Angebote über das ganz Jahr hinweg

Der Klösterreich - Verein zur Förderung der kulturellen und touristischen Aktivitäten der Klöster, Orden und Stifte Österreichs besteht aus 20 Stiften und Ordensgemeinschaften. Klöster zählen zu den ältesten Gast-Stätten und Herbergen in Europa. Gastfreundschaft ist in der DNA von Ordensgemeinschaften. Heute bieten sie in Seminarzentren, in einfachen Klosterzellen oder in angegliederten Betrieben ganz unterschiedliche Formen gastfreundlicher Aufnahme. Jeder und jede kann am Leben der jeweiligen Gemeinschaft teilnehmen, sich weiterbilden, Spiritualität einüben, die Gesundheit stärken oder einfach nur in Ruhe und Stille ausspannen. Da sein. Ausstellungen, Klostergärten, Veranstaltungen und vieles mehr sind neben den Nächtigungsangeboten für Besucherinnen und Besucher attraktiv. Die Mitgliedsklöster haben sich besonderen Qualitätsstandards unterzogen.

Gen.Versammlg. Altenburg 21.2.2016 03 GV TeilnehmerInnen Gruppe 1 450

Website von Klösterreich und druckfähiges Foto

[fk]

 

 

 

kulturOeffnet

5vor12 180 1

Freiwilliges Ordensjahr in Österreich

pupping video 180