Trappisten Engelszell: P. Hubert Bony zum neuen Superior ernannt

P Bony 120Am 22.Februar 2017 hat Dom Dominique-Marie Schoch, Superior ad nutum von Oelenberg (Frankreich - Elsass) und Pater Immediat von Engelszell Pater Hubert Bony, einen Mönch von Oelenberg, als Superior ad nutum der Gemeinschaft von Engelszell ernannt. Er löst Pater Marianus Hauseder, Abt von Engelszell von 1995 bis 2012, anschließend Superior ad nutum seit 2012, an der Spitze der Klostergemeinschaft ab. P. Marianus wurde zum Prior des einzigen Trappistenstiftes Österreichs ernannt.

Dom Hubert wurde 1938 in Dijon (Frankreich) geboren; er ist 1961 in Oelenberg eingetreten, hat 1967 die ewige Profess abgelegt und wurde 1972 zum Priester geweiht. Zum Zeitpunkt seiner Ernennung war er Subprior der Gemeinschaft von Oelenberg.
Aus Oelenberg waren nach dem Ersten Weltkrieg (1925) die ersten Trappistenmönche (Zisterzienser der strengen Observanz) ins Donautal gekommen. Zuvor war die "Cella Angelorum" – wie Engelszell wörtlich heißt – von der Gründung 1293 bis zur Aufhebung 1786 ein Zisterzienserkloster gewesen. Mit dem neuen Superior erhöht sich die Zahl der Mönche in Engelszell auf fünf (drei Patres und zwei Brüder). Schon bald soll zu dieser Gemeinschaft ein weiterer Mönch aus Oelenberg hinzustoßen.

[hw]

 

20170323 Kloster Pupping 54 GereichtigkeitGeht 180

5vor12 180 1

Freiwilliges Ordensjahr in Österreich

pupping video 180