Statistik und Zahlen der Orden 2017

 123Die Ordensgemeinschaften Österreich veröffentlichen ihre aktuellen Zahlen und Statistiken, die die Vereinigung der Frauenorden und die Superiorenkonferenz der Männerorden gemeinsam erstellt haben. Darin zeigt sich mit Stichtag 1.1.2017unverändert der Trend der letzten Jahre, dass die Zahl der Ordensleute in Summe rückläufig ist, die Zahl der Neueintritte aber konstant bleibt. 

3483 Ordensfrauen

In Österreich sind 105 weibliche Ordensgemeinschaften beheimatet, in denen 3483 Ordensfrauen leben.
Die Altersverteilung: 3,3 Prozent (114 Frauen) sind bis 40 Jahre alt, 18,2 Prozent (633 Frauen) sind bis 65 Jahre alt, 21,2 Prozent (740 Frauen) sind bis 75 Jahre alt und 57,3 Prozent (1996 Frauen) sind über 75 Jahre alt.
Im vergangenen Jahr verstarben 136 Ordensfrauen.

16 Postulantinnen und 26 Novizinnen sorgen vor allem in den Wiener Gemeinschaften (dort befindet sich meist das Noviziat) für Zuwächse. 19 Ordensfrauen legten ihre zeitliche, 5 Ordensfrauen ihre ewige Profess ab.

1728 Ordensmänner

In Österreichs 87 männlichen Ordensgemeinschaften sind 1728 Ordensmänner zu Hause; davon sind 1328 Ordenspriester und 400 Ordensbrüder.
Die Altersverteilung: 15,2 Prozent (262 Männer) sind bis 40 Jahre alt, 39,9 Prozent (689 Männer) sind bis 65 Jahre alt, 18,2 Prozent (315 Männer) sind bis 75 Jahre alt und 28,7 Prozent (462 Männer) sind über 75 Jahre alt.
Im vergangenen Jahr verstarben 36 Ordensmänner.

20 Postulanten und 37 Novizen brachten frischen Wind in die männlichen Ordensgemeinschaften. 26 Ordensmänner legten ihre zeitliche, 12 Ordensmänner ihre ewige Profess ab.

Voraussichtliche Priesterweihen

Im Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg, im Augustiner Chorherrenstift Herzogenburg, im Benediktinerstift St. Paul, im Teresianischem Karmel, bei den Piaristen, den Salesianer Don Boscos und bei der Geistlichen Familie „Das Werk“ wird 2017 voraussichtlich jeweils eine Priesterweihe geben. Die Zisterzienserstifte Heiligenkreuz und Schlierbach vermelden jeweils zwei Priesterweihen.

In Summe werden im Jahr 2017 voraussichtlich 11 Ordenspriester geweiht.

pdfDie Zahlen als PDF zum Downloaden

Kontakt: Ferdinand Kainededer +43 699 1503 2847

 

ErfahrungBildet 180 180

wels180

pkerfahrungbildet180

helferinnen180