Medientag 2017: Was Videos können - müssen

magdalena 120Am 8. Juni 2017 von 9.30 - 16.30 Uhr lädt das Medienbüro der Ordensgemeinschaften Österreich die Medien, PR- und Kommunikationsverantwortlichen der Orden, ihrer Einrichtungen und Werke zum Medientag 2017 in  den Wissensturm in Linz ein. "Was Videos können [müssen]" ist das Thema.

 

"Wer heute Medien- und Kommunikationsarbeit macht, kommt um die Fragestellung - Wie gehen wir mit Videos um? – nicht herum. Dieser Medientag hat das Ziel, das #SocialMedia-Umfeld abzustecken, einzuschätzen und ganz konkret abzuklären, wo sich mit welchem Aufwand der Einsatz von Videos lohnt." So benennt der Leiter des Medienbüro Ferdinand Kaineder die Voraussetzungen und Anforderungen für Medienarbeit in diesen Tagen der allpräsenten Digitalisierung: "Gerade junge Menschen informieren sich heute über Videos. Deshalb setzen wir im Medienbüro auf vermehrt auf Videos, die alle unter Pulikationen gesammelt zu finden und ebenso auf Youtube abrufbar sind." Der Nachmittag bringt praktische Tipps und Tricks ins Spiel: Eine Einführung in Aufnahmetechnik, Schnittprogramme und den Vertrieb Ihrer Videos auf verschiedenen Kanälen.  

screen video youtubeScreenshot vom Youtube-Channel der Ordensgemeinschaften 

Die Impulse und Expertisen kommen an diesem Medientag von Magdalena Schauer, Video-Journalistin und Pressereferentin im Medienbüro der Ordensgemeinschaften und Markus Huber, Social Media Experte und GF der SMC. Eingeladen sind alle Ordensverantwortliche, die PR-Verantwortlichen der Gemeinschaften, Ordensschulen und Ordensspitäler.

Die Anmeldung muss bis spätestens 1. Juni 2017 eingetroffen sein.

[fk]

KulturÖffnet 180 1

Freiwilliges Ordensjahr in Österreich

pupping video 180

video qv 180