Menschen begegnen Menschen im Stift Kremsmünster

cover menschen im stift lr 120Es beginnt mit einem Wordrap mit Abt Ambros und setzt in Bild und Text fort mit Porträts von Menschen im Stift, die Menschen begegnen: sei es als Pfarrer, sei es als Novizenmeister, als gute Seele der Abtei, als Schuldirektor, Stiftsorganistin, Forstmeister – oder als Gast. Die neue Broschüre „Menschen im Stift Kremsmünster“ stellt nicht nur die Mönchsgemeinschaft vor. Auch Mitarbeiter, Schüler, Gäste gehören zur größeren Gemeinschaft des Stiftes und bereichern sich gegenseitig. Die Broschüre wird bei der Gartenschau als "Kommunikationsbrücke" zum Einsatz kommen.

„Wir möchten das Stift Kremsmünster von Innen zeigen. In diesem Heft wird aus dem Kloster geplaudert“, erklärte Abt Ambros Ebhart am 4. April bei der Präsentation der neuen Broschüre, zu der sich zahlreiche Gäste im Wintersaal des Kaisertraktes eingefunden hatten. „Das Stift ist als geistliches Zentrum ein Ort, der Menschen braucht, die ihn gestalten, beleben und geistliche Botschaft vermitteln. Das sind zum einen die Mönche, die das geistliche Zentrum durch das Gebet tragen und stärken, das sind aber auch die Menschen, die im Geist mitleben und die Botschaft weitertragen.“

Broschüre Kremsmuenster 450

v.l.: P. Bernhard Eckerstorfer, Frater Claudio Lavallen (Grafik und Gestaltung), Melanie Wagenhofer (Text), Abt Ambros Ebhart © Stift Kremsmünster, Kerschbaumer

70.000 Katholiken in 26 Pfarren werden vom Stift Kremsmünster in der Seelsorge betreut, 1.476 Fenster hat das Stiftsgebäude. Auch solche Zahlen scheinen in der Broschüre auf. Und sie informiert über Funktionen im Kloster, die Geschichte des Stiftes, schildert einen Tag im Konvent  und begleitet den Leser/die Leserin zu einem Rundgang durch das Stift. Die Broschüre lässt in Porträts von Mönchen und MitarbeiterInnen die große Bandbreite von Arbeitsfeldern erkennen, in  denen die große Gemeinschaft von Kremsmünster wirkt. So beschreibt z. B. die Stiftsorganistin ihren Arbeitsplatz „als den schönsten der Welt“. „Wenn‘s irgendwo brennt“, ist der Hausmeister zur Stelle, ehemalige Schüler erinnern sich und im Interview mit einem Gast kommen dessen Erfahrungen mit der benediktinischen Gastfreundschaft zu Wort. „Wer hier Wurzeln hat, kommt wieder“, ist das Gespräch mit P. Bernhard Eckerstorfer über die Zukunft am Ende der Broschüre betitelt.

Die 80-seitige Broschüre "Menschen im Stift Kremsmünster" wirft einen Blick hinter die Kulissen des Klosters und gewährt sehr persönliche Einblicke in das Leben der Patres. Aber auch das Stift als Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber in einer Region wird gezeigt. Durch alle Geschichten und Lebenswege zieht sich der Faden der Verbundenheit.

www.stift-kremsmuenster.net

[hw]

 

ErfahrungBildet 180 180

wels180

pkerfahrungbildet180

helferinnen180