Befreite Freiheit - Edith Stein Sommerakademie 2017

Edith Stein 120Mit der Frage nach der Beziehung von Freiheit und Glaube beschäftigt sich die Edith Stein Sommerakademie vom 27. August bis 2. September 2017 im Karmelitenkloster Wien. Es war dies eine zentrale Frage für Edith Stein. Freiheit ist als Wesensmerkmal des Menschen in seinem Person-Sein begründet. Beschränkt nun der christliche Glaube diese Freiheit oder findet der Mensch nicht gerade durch diesen zur wahren inneren Freiheit? Die Sommerakademie charakterisiert sich durch die Verbindung von Studium und Gebet, Gemeinschaft und Entspannung.

Was das Studium betrifft, wird jeweils ein Tag von einem Referenten/einer Referentin gestaltet: Am Vormittag wird ein Vortrag angeboten, und der Nachmittag ist vermehrt der persönlichen Lektü̈re von Texten und der gemeinsamen Reflexion gewidmet. Interessenten haben die Möglichkeit, am Gebet der Karmeliten teilzunehmen. Die gemeinsamen Mahlzeiten und die Reflexion in Kleingruppen am Nachmittag kö̈nnen eine Gelegenheit sein, den gegenseitigen Austausch zu fö̈rdern. Der Klostergarten, die Nä̈he zum Kahlenberg und zum Wienerwald kö̈nnen zur Entspannung beitragen und begü̈nstigen sowohl das Studium als auch das Gebet.

Unter den ReferentInnen, welche die Thematik in verschiedenster Hinsicht vertiefen, mit einem besonderen Interesse für das Zeugnis und die Lehre der Karmelheiligen Edith Stein, sind u.a. Prof. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz (Heiligenkreuz), P. Dr. Christof Betschart OCD (Rom) und der Provinzial der Dominikaner in Österreich, P. Thomas Gabriel Brogl OP (Wien).

plakat sommerakademie 2017 450

Die Sommerakademie ist eine Veranstaltung der Edith Stein Gesellschaft Österreich, des Teresianischen Karmel und der Katholischen Hochschulgemeinde Wien.

Edith Stein Sommerakademie 2017
27. August bis 2. September 2017
Karmelitenkloster
Silbergasse 35
1190 Wien

Alle notwendigen Informationen über die Veranstaltung erhalten Sie über den Folder.

[hw]

 

 

FremdesBereichert HP LinkFoto 180

5vor12 180

bischofshofen 180

p.ferdinand congo 180