„Junior Eco – Expert Project": Länderübergreifendes Schulprojekt an der HLUW Yspertal

20170622 hluw yspertal 120#FremdesBereichert - auch an Österreichs Ordensschulen. Ein sehr schönes Beispiel dafür liefert die HLUW Yspertal, dessen Schulträger das Zisterzienserstift Zwettl ist. Vom 6. bis 9. Juni 2017 fand hier das „Junior Eco – Expert Project" statt. Rund 80 Schülerinnen und Schüler aus Tschechien, Ungarn, Polen und Österreich kamen an der HLUW Yspertal zusammen, um gemeinsam an einem länderübergreifenden Schulprojekt für Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu arbeiten.

Diese internationale Zusammenarbeit, die als wertvolle Brücke zwischen Nationen, Schulen und Menschen gilt und die unter dem Titel „It´s your right to have a future!“ stand, war an das Thema der diesjährigen Landesausstellung „Alles was (R)Echt ist“ angelehnt. Themen wie „Natur- und Kulturlandschaft“, „Erhaltung alter Kultursorten im Waldviertel“, „Erneuerbare Energie Wasser“ und „Recycling Management“ wurden in einzelnen Gruppenarbeiten zuerst durch Exkursionen veranschaulicht und anschließend durch Bevölkerungsbefragungen, praktische Arbeiten und Laboranalysen selbst erarbeitet.

Finale - Abschlusspräsentation

Die Präsentation über die Ergebnisse der vier Gruppen und die anschließende Darbietung eines kulturellen Programmpunktes der einzelnen Schulen bildeten schon wie in den Jahren zuvor das Grande Finale. Das Plenum, dass aus Vertretern der Wirtschaft und Politik, aber auch aus einer angereisten Delegation der Partnerländer bestand, war sichtlich begeistert von der guten und nationenübergreifenden Zusammenarbeit.

20170622 hluw yspertal 450

Wertvolle Erfahrungen für die SchülerInnen

Doch was macht dieses Projekt für unsere Schülerinnen und Schüler letztendlich so wertvoll? Einerseits ist es die fachübergreifende Auseinandersetzung zu einem bestimmten Thema, andererseits ist es die Kunst, alte, teils fälschlich vermittelte Vorurteile gegenüber fremden Kulturen zu revidieren, offen zu sein und Verständnis zu zeigen, für andere Traditionen, das Überwinden der Befangenheit, in einer Fremdsprache zusammenzuarbeiten und allen voran neue internationale Freundschaften zu knüpfen. In diesem Sinne freuen wir uns schon auf die nächste Runde des „Junior Eco – Expert Projekts“, das 2018 an unserer Partnerschule in Tokaji (Ungarn) stattfinden wird.

[rs]

 

 

ErfahrungBildet 180 180

wels180

pkerfahrungbildet180

helferinnen180