Ordensleben erleben- von 9.-13. August bei den Barmherzigen Brüdern


xy 120Die Barmherzigen Brüder laden Interessenten nach Graz ein: Vom 9. bis 13. August 2017 haben Männer im Alter von 18 bis 35 Jahren die Chance, das Leben in einer Ordensgemeinschaft kennenzulernen und sich mit Ordensbrüdern auszutauschen.

 

Die Tage mit Ordensinteressenten, Postulanten und Barmherzigen Brüdern in Graz bieten die Möglichkeit, Einblicke in das Leben als Barmherziger Bruder zu gewinnen und sich mit anderen – aber auch mit sich selbst – zum Thema Berufung auseinanderzusetzen. Angeboten werden u.a. Gruppen- und Einzelgespräche, Impulsreferate, gemeinsame Gebetszeiten und ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm.

 Gutes tun und es gut tun – Einblick in Berufe der Barmherzigen Brüder

Neben gemeinsamen Ausflügen steht auch ein Besuch der Lebenswelt Kainbach, einer Einrichtung der Barmherzigen Brüder für Menschen mit Behinderungen, auf dem Programm. Hier arbeiten Ordensbrüder getreu dem Ordensleitsatz „Gutes tun und es gut tun“ aktiv in der Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner mit. Denn was viele Außenstehende nicht wissen: Die Barmherzigen Brüder sind in den verschiedensten „weltlichen“ Berufen in den Einrichtungen des Ordens tätig. So arbeiteten sie z. B. auch als Krankenpfleger, Masseur, Psychotherapeut, Koch etc.

Leben in der Ordensgemeinschaft Barmherzige Brueder 450

© kathbild.at, Franz Josef Rupprecht

Weitere Information & Anmeldung

Die Teilnahme an den Interessententagen der Barmherzigen Brüder ist kostenfrei, die Anreise muss selbst organisiert und gezahlt werden. Männer zwischen 18 bis 35 Jahren können sich bei Frater Richard Binder anmelden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Weitere Informationen und das ausführliche Programm

 

Über den Orden der Barmherzigen Brüder:

In der Österreichischen Ordensprovinz mit Standorten in Österreich, Tschechien, Ungarn und der Slowakei betreiben die Barmherzigen Brüder gemeinsam mit rund 8.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an rund 30 Standorten zwölf Krankenhäuser sowie zahlreiche weitere Sozial- und Gesundheitseinrichtungen wie Alten- und Pflegeheime, Lebenswelten für Menschen mit Behinderungen, eine Therapiestation für Drogenkranke, Hospize oder Kur- und Wellnesseinrichtungen.

Frater Johnson auf der Dialysestation Barmherzige Brueder 450

© kathbild.at, Franz Josef Rupprecht

Nach dem Vorbild des Ordensgründers, des hl. Johannes von Gott (1495-1550), betreuen die Barm-herzigen Brüder Menschen ohne Ansehen der Herkunft, Religion, des Geschlechtes oder des sozialen Status und wollen nach ihren Möglichkeiten für alle Hilfesuchenden verfügbar sein. Ein Kennzeichen des Ordens ist der Versuch, innovative Antworten auf drängende Probleme im Gesundheits- und Sozialbereich zu geben und sich diesen mit Professionalität und christlichen Grundwerten zu widmen.

Die Österreichische Provinz ist eine von weltweit 21 Ordensprovinzen. Die Barmherzigen Brüder sind in 53 Staaten mit 454 Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens auf allen Kontinenten vertreten. Geführt werden die Einrichtungen von weltweit 1.085 Ordensbrüdern gemeinsam mit etwa 53.000 haupt- und 9.500 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

[msc]

 

FremdesBereichert HP LinkFoto 180

fremdesbereichert 180

bischofshofen 180

p.ferdinand congo 180