Ordensgymnasium in Dachsberg unterrichtet 32 jugendliche Asylwerber

2013 01 31 GymnasiumDachsberg 130121nA 004 klein f TeaserEine eigene Klasse für 32 Afghanen hat Direktor P. Ferdinand Karer von den Oblaten des Hl. Franz von Sales gemeinsam mit seiner Kollegin, Professorin Gusti Hohensinner, eröffnet. 45 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten sie in ihrer Freizeit.

Die 32 Afghanen hätten sonst keine fixe Tagesstruktur, wie die OÖN berichten. "Wenn jemand keine Aufgabe hat, wird seine Seele auf Dauer krank.", sagt Schuldirektor Pater Karner. So ist er gemeinsam mit seiner ehemaligen Kollegin Hohensinner auf die Idee gekommen, für die Burschen am Gymnasium Dachsberg eine eigene Klasse zu eröffnen. "Das ist nur möglich, weil es eine Privatschule ist.", stellt der Leiter der Volkshilfe-Flüchtlingsbetreuung in Oberösterreich, Christian Schörkhuber, fest.

Die neuen Schüler sind sehr dankbar über den regelmäßigen Unterricht. Manche können Englisch, andere können nicht einmal schreiben. Dreimal wöchentlich gibt es Unterricht von 9 bis 15 Uhr. Neben Deutsch gibt es kreative Fächer wie Musik, Zeichnen, Werken, aber auch Sport und Schach. Das einzigartige Unterrichtsprojekt benötigt noch finanzielle Unterstützung, z.B. für den Schulbus. Nähere Informationen: Gymnasium Dachsberg.

 

 

 

 

20170323 Kloster Pupping 54 GereichtigkeitGeht 180

5vor12 180 1

Freiwilliges Ordensjahr in Österreich

pupping video 180