Zahnbürste und Selfie-Stick: Was uns Franz von Sales geschenkt hat

franzvonsales geschenktisch1 120Seit Ostern 2017 findet man in der Kirche Maria Schmerzen in Wien-Kaasgraben, die von den Oblaten des hl. Franz von Sales betreut wird, eine besondere Installation, die an den 450. Geburtstag des hl. Franz von Sales (1567-1622) erinnert. Gezeigt werden „Geburtstagsgeschenke“, die Leben, Lehre, Werk und Spiritualität des hl. Franz von Sales den Menschen geschenkt hat. Sie zeigen, wie aktuell die Alltags-Spiritualität des Heiligen auch in unserer Zeit ist. In den Sonntagsmessen der Osterzeit werden dann diese Geburtstagsgeschenke erklärt. #KulturÖffnet.

Abtsbenediktion im Stift Admont

abt admont 120Am Sonntag, 23. April 2017, wurde in der Stiftskirche Admont die Benediktion des neuen Abtes Mag. Gerhard Hafner OSB gefeiert. Nach  seiner Wahl am 25. Jänner 2017 und der Amtsübernahme am 17. März 2017 bildete die feierliche Segnung nun den Abschluss des äbtlichen Generationenwechsels im Stift Admont.

5vor12 Talk zum Thema #KulturÖffnet: Damit Kultur öffnet, braucht es eine Kultur der Öffnung

20170420 wotruba 120Direkt im Herzen des Depots der Fritz Wotruba Privatstiftung im Museum 21er Haus des Belvedere in Wien III, umgeben von menschlichen Skulpturen, architektonischen Entwürfen und dem Arbeitswerkzeug Wotrubas, entspann sich am 20. April 2017 eine ungemein vielseitige Diskussion darüber, ob Kultur öffnet. Oder ist es die Kunst in ihren vielfältigen Ausdrucksformen? Und was kann die Rolle der Religion sein? Vier DiskutantInnen, teils aus der Ordenswelt, teils aus ganz anderen Bereichen begaben sich gemeinsam auf die Suche nach Antworten.

6.200 Kinder und Jugendliche werden in Wien von der KKTH betreut

IMG 5141 120 herlAnlässlich des MitarbeiterInnen-Treffens der Vereinigung Katholischer Kindertagesheime in Wien (KKTH) am 20. April 2017 wurden die aktuellen Zahlen erhoben. „Persönlichkeitsentwicklung“ stand im Kardinal König Haus bei den mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Mittelpunkt. Der Religionspädagoge und Psychotherapeut Dr. Kurt Finger spürt in seinem Fachvortrag dem „gelingenden Leben“ und der „lebensförderlichen Religiosität“ nach.

Jugend Eine Welt hilft im Südsudan

20170420 suedsudan 120Fünf Millionen Menschen sind im Südsudan auf humanitäre Hilfe angewiesen. Während viele internationale Helfer das Land aufgrund der katastrophalen Sicherheitslage verlassen würden, seien die Salesianer Don Boscos und Don Bosco Schwestern weiterhin vor Ort und stünden der Not leidenden Bevölkerung zur Seite. Das berichtet die Hilfsorganisation Jugend Eine Welt am 20. April 2017 in einer Aussendung.

Wenn der Tisch wackelt, hilft der Blick nach vorn

20170419 sr klara falzberger 120Die Oberösterreichischen Nachrichten berichteten am 19. April 2017 über die Arbeit von Sr. Klara Maria Falzberger. Die in Schwertberg geborene Oblatin des hl. Franz v. Sales wirkt seit 1997 in Ecuador in der zwei Mio. Einwohner zählenden Hauptstadt Quito. Die Ordensgemeinschaft betreibt dort mehrere Privatschulen, in denen auch ärmere Kinder dank eines Stipendienprogramms eine hochwertige Ausbildung erhalten. Vor einem Jahr wurde die Einrichtung jedoch von einem Erdbeben zerstört.

Ankündigung: Premiere des "5vor12" Talk zum Thema #KulturÖffnet im Wotruba Depot Wien

mikro 120

Am Donnerstag den 20. April um 5vor12 ist es soweit: Der erste kontroverse Talk der neuen Veranstaltungsreihe des Medienbüros startet! Ordensleute und Laien aus Kultur und Wirtschaft diskutieren gemeinsam an speziellen Orten um neue Perspektiven aufzuzeigen und neueste Entwicklungen auszuloten! Die Premiere findet mitten im Wotruba Depot statt! THEMA: #KulturÖffnet

Zusammenlegung von jesuitischen Provinzen

general arturo 120Seit gestern beraten Jesuiten aus 5 europäischen Ländern über eine langfristige Zusammenlegung ihrer Provinzen. Getroffen hat man sich im deutschen Schwäbisch Gmünd zu einem viertägigen Symposion mit 260 Ordensleuten aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Litauen und Ungarn.

Osterfeierlichkeiten in ganz Österreich

ostern120Wie freudig, bunt und strahlend Ostern in verschiedensten Gemeinden, Orden und Kirchen in Österreich gefeiert wurde, wollen wir Ihnen heute mit einer Bilderzusammenschau präsentieren:

P. Alfréd György ist neuer Generaldelegat der Kamillianer in Österreich

P Alfred 120Am 10. April 2017 wurde P. Alfréd György zum Generaldelegaten der Österreichischen Kamillianischen Ordensprovinz ernannt. Er löst als Generaldelegat mit Vollmachten des Provinzials P. Leonhard Gregotsch ab, der seit 2001 Provinzial der österreichischen Kamillianerprovinz war. Am 16. April wurde P. Alfred in sein Amt eingeführt.

Die Osterfreude gibt Kraft und sicheren Halt

S 12 fr.joachim„In unseren Einrichtungen gibt es viele stille Zeugen der Auferstehung“, schreibt Frater Joachim Mačejovský, Provinzial der Österreichischen Provinz der Barmherzigen Brüder, in der aktuellen Ausgabe des Ordensmagazins „Granatapfel“  ̶  Menschen, die trotz physischer Gebrechen „eine tiefe Freude ausstrahlen, denen die christliche Hoffnung Kraft und sicheren Halt“ gibt.

P. Christoph Eisentraut zum Regionaloberen der Mariannhiller Missionare für Österreich ernannt

Eisentraut 120Mit 1. Juni 2017 hat die österreichische Provinz der Missionare von Mariannhill den Status einer Region. Die Ordensleitung in Rom hat am 21. Februar 2017 P. Christoph Eisentraut zum Regionaloberen ernannt. Er hat die Rechte eines Provinzials. Zur Region Österreich gehört auch eine kleine Präsenz in Polen.

 

FremdesBereichert HP LinkFoto 180

5vor12 180

bischofshofen 180

p.ferdinand congo 180