Sr. Margret Obereder als Generaloberin der Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser wiedergewählt

Obereder 120Die Ordensgemeinschaft der Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser hat bei ihrem Generalkapitel am 5. Mai 2017 die amtierende Generaloberin Sr. Margret Obereder für die kommenden vier Jahre in ihrem Leitungsamt bestätigt. 18 Kapitularinnen aus Japan, Chile, Bolivien, Deutschland/Österreich und der Ukraine waren zum Generalkapitel im Kloster St. Theresia, Stadl in Bayern zusammengekommen.

Sr. Margret Obereder stammt aus Attnang-Puchheim (Oberösterreich) und ist vor 38 Jahren in die Gemeinschaft eingetreten. Nach ihrer Ausbildung am Seminar für Gemeindepastoral und Religionspädagogik in Mainz war sie in Deutschland als Gemeindereferentin tätig. In Wien entwickelte sie gemeinsam mit ihren Mitschwestern ein Projekt für Frauen und Familien in Notsituationen im Haus Sarepta, einer Einrichtung der Gemeinschaft. Acht Jahre lang war Sr. Margret Regionaloberin der Region Deutschland und Österreich, bevor sie wiederum Pionierarbeit leistete, diesmal in der Ukraine, wo sie ab 2001 zunächst die jungen Frauen, die an der Gemeinschaft interessiert waren, im Noviziat begleitete. Seit 2005 stand sie der neu errichteten Region Ukraine als Regionaloberin vor.

Generalleitung Redemptoristinnen 450

Die Generalleitung der Kongregation für die kommenden vier Jahre:
Sr. Margret Obereder (Provinz Ukraine), Generaloberin; Sr. Erika Wimmer (Provinz Deutschland-Österreich), Stellvertreterin der Generaloberin; Sr. Oksana Pelekh (Provinz Ukraine), Generalrätin

Fotos: Missionsschwestern

[hw]

 

FremdesBereichert HP LinkFoto 180

5vor12 180

bischofshofen 180

p.ferdinand congo 180