Die Erde sind wir. Fachtagung Weltkirche von 21. bis 22. Juli 2017 in Lambach

2016 04 11 ftwk16 120Vom 21. bis 22. Juli 2017 findet die Fachtagung Weltkirche im Agrarbildungszentrum Lambach statt. Das Motto lautet:“ Die Erde sind Wir. Schritte zur ökologischen Umkehr“. Diese Umkehr muss gemeinschaftlich passieren, nur dann ist eine nachhaltige Veränderung zu schaffen.  Die Ordensgemeinschaften Österreich sind Mitorganisatoren der Veranstaltung. (#ftwk17)

„Wenn die äußeren Wüsten in der Welt wachsen, weil die inneren Wüsten so groß geworden sind, ist die Umweltkrise ein Aufruf zu einer tiefgreifenden inneren Umkehr“, schreibt Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Laudato Si“. Und er schreibt weiter: „Die ökologische Umkehr, die gefordert ist, um eine Dynamik nachhaltiger Veränderung zu schaffen, ist auch eine gemeinschaftliche Umkehr. Sie schließt das liebevolle Bewusstsein ein, nicht von den anderen Geschöpfen getrennt zu sein, sondern mit den anderen Wesen des Universums eine wertvolle allumfassende Gemeinschaft zu bilden.“

Die Vortragenden

Heinz Hödl (Österreich):
„Die Chance: das Pariser Klimaabkommen. Vom Ringen um eine nachhaltige Wirtschaft und einen verantwortungsvollen Lebensstil.“
Von 1974 bis 1980 war der gelernte Agraringenieur auf ÖED-Einsatz bei den Steyler Missionaren in Papua Neuguinea, von 1981 bis 2001 zeichnete er als Geschäftsführer für die Dreikönigsaktion verantwortlich. Er ist u.a. Mitbegründer von BAOBAB, von FAIRTRADE, HORIZONT3000 und des Dachverbandes AG Globale Verantwortung. Von 2014 bis 2017 war er Präsident der CIDSE, dem Weltdachverband der Kath. Hilfswerke mit Sitz in Brüssel, deren Ziel die weltweite Bekämpfung von Armut und Ungleichheit ist.

Bischof Broderick Pabillo (Philippinen)
„Solidarisch mit dem bedrohten Leben. Vom Einsatz der Kirche für Umwelt-Ökologie und Human-Ökologie“
Der Salesianer wurde am 19. August 2006 zum Bischof geweiht. Er war Vorsitzender der Bischöflichen Kommission für Soziale Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung der katholischen Bischofskonferenz der Philippinen (CBCP) und ist aktuell Vorsitzender des Büros für Evangelisierung der Föderation der Asiatischen Bischofskonferenz (FABC). Bischof Pabillo engagiert sich vor allem in den Bereichen Klima- und Umweltschutz. 2013 leitete er den Wiederaufbau nach dem verheerenden Taifun Haiyan.

Monicah Wanjiru (Kenya):
„Laudato Si und die Jugend Afrikas. Von ihrer Lebensrealität, ihrer Inspiration und ihrem ökologischen Engagement.“
Nach einer Tätigkeit als Bildungsreferentin im Bereich HIV/AIDS-Prävention studierte sie Landwirtschaft an der Egerton University in Kenya und arbeitete anschließend für das Landwirtschaftsministerium im Borabu District und Nyamira North District als Agrarberaterin. Nach der Absolvierung internationaler Führungskräfteentwicklungs-Programme in Rom war sie von 2012 bis 2016 Generalsekretärin der internationalen christlichen Arbeiterjugend. Sie hat viele Aktivitäten der katholischen Jugend zum Thema Klimaschutz in Kenya organisiert und mit aufgebaut.

Die Workshops:

Monicah Wanjiru und Bischof Broderick Pabillo reflektieren im vertiefenden Gespräch über Möglichkeiten solidarischen Handelns.
Philipp Bück, Projektreferent der DKA und der kfb, geht den Fragen nach: Welche Strategien im Umgang mit dem Klimawandel entwickeln Betroffene auf den Philippinen?
Der Unternehmer Ernst Gugler will Unternehmertum, Nachhaltigkeit und Spiritualität sinnvoll vereinen. Er erzählt aus der Praxis für die Praxis.
Der Moraltheologe Georg Winkler fragt: Können Klöster als Modelle für nachhaltiges Leben und Wirtschaften dienen?
Anna Kirchengast, Koordinatorin der Umweltarbeit der Katholischen Kirche, informiert über konkrete Möglichkeiten zur Ökologisierung von Einrichtungen und Betrieben.

Stationsgottesdienst am Samstag den 22. Juli um 15:30 Uhr
Die Tagung endet mit einem Stationsgottesdienst. Ein Weg des Betens, Singen, und Bedenkens führt vom ABZ über das Traunkraftwerk und den Friedhof zur Kirche des Stiftes Lambach.

Veranstalter sind die Ordensgemeinschaften Österreich, MIVA Austria und Koordinierungsstelle der Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission, in Zusammenarbeit mit der Katholischen Jugend, Volontariat bewegt, Dreikönigsaktion, Kirche in Not, Jesuitenmission, Salesianer Don Boscos, Steyler Missionare und Steyler Missionsschwestern.

pdfDer Folder zum Download

Tagungsbeginn: Freitag, 21. Juli 2017, 11:00 Uhr
Registrierung ab 9.00 Uhr
Tagungsende: Samstag, 22. Juli 2017, 17:00 Uhr
www.fachtagung-weltkirche.at

Tagungsort:
ABZ (Agrarbildungszentrum) Lambach,
 An der Traun 1, 4650 Lambach
– direkt unterhalb des Stiftes am Traunufer.

Tagungsbeitrag: inkl. Verpflegung € 85,-
Nächtigung: mit Frühstück € 35,-

Information:
Birgit Gruber
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
07245 28945-44

[rs]

 

FremdesBereichert HP LinkFoto 180

fremdesbereichert 180

bischofshofen 180

p.ferdinand congo 180