Wie eine christliche Politik wirklich ausschaut

cga 120"Unser Traum ist es, dass Menschen mit den sechs Grundpositionen der Initiative "Christlich geht anders" in der Hand miteinander ins Gespräch kommen und sich darüber austauschen, wie eine christliche Politik wirklich ausschaut", so der Generalsekretär der Männerorden P. Franz Helm bei einer Diskussionsveranstaltung am 9. Juni 2017 im Quo Vadis in Wien.

Weiterlesen...

Wirtschaftstagung der Orden: Es braucht eine vorsorgende Innovation

310517 Wirtschaftstagung magdalenaschauer 9 120Am 30. / 31. Mai 2017 haben etwa 80 Ordensfrauen, Ordensmänner und Wirtschaftsverantwortliche der Orden und ihrer Einrichtungen und Werke das Thema „Die Sorge um das eigene und gemeinsame Haus“ in den Mittelpunkt gestellt. Die Enzyklika Laudato si von Papst Franziskus wurde als Basis zugrunde gelegt. #GerechtigkeitGeht

Weiterlesen...

Christlich geht anders

Christlich geht anders 120„Wer Arme bekämpft, bekämpft das Christentum“ – das breite kirchliche Bündnis „Christlich geht anders!“ macht sich für die Schwächsten der Gesellschaft stark. Mit dabei, um „solidarische Antworten auf die soziale Frage“ zu geben, sind auch die Ordensgemeinschaften Österreich. Ein Artikel aus den aktuellen ON Ordensnachrichten zum Thema #GerechtigkeitGeht

Weiterlesen...

VinziWerke starten ersten Onlineshop, in dem nichts gekauft werden kann

20170531 vinzistore 120Unter www.VinziStore.at haben die Vinziwerke am 29. Mai 2017 einen Online-Shop veröffentlicht, in dem man schnell, einfach und bequem vom Wohnzimmer aus viele Produkte shoppen – und dennoch nichts kaufen kann. Denn die "Ware" geht als Spende an die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen der 38 Projekte und Einrichtungen der VinziWerke.

Weiterlesen...

Drei Ordensfrauen eröffnen in Innsbruck eine Schutzwohnung und Beratung für Prostituierte

120 solwodi oesterreich c sigl 0035"Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus – und ich denke, ich spreche hier für viele meiner Ordenskolleginnen – hat dieses Engagement sehr viel mit Hinschauen und  nicht den Blick abwenden, mit wahrnehmen, mich betreffen lassen, hinterfragen und Ungerechtigkeiten aufzeigen – zu tun." Sr. Andrea Bezáková, Sr. Anna Mayrhofer und Sr. Patricia Erber haben am 23. Mai 2017 in einem Pressegespräch in Innsbruck die "Solwodi-Schutzwohnung und Beratungsstelle für Frauen, die von Menschenhandel, Zwangsprostitution, Ausbeutung und Gewalt betroffen sind" vorgestellt und eröffnet. #GerechtigkeitGeht

Weiterlesen...

 

20170323 Kloster Pupping 54 GereichtigkeitGeht 180

5vor12 180 1

miachelb play 180

pupping video 180