Erzabt Korbinian: Vieles erfordert keine Weihe, sondern fähige Getaufte

Abt Korbinian Birnbacher StPeter klein f TeaserEine rein priesterzentrierte Versorgungsstruktur habe ausgedient, sagt Erzabt Korbinian Birnbacher vom Stift St. Peter gegenüber den Salzburger Nachrichten. Anlass war eine Personalrochade aufgrund des plötzlichen Todes von Pater Benedikt Röck.

Weiterlesen...

Bischof em. Erwin Kräutler als Impulsgeber in Richtung „Habt Mut!“

„Habt Mut!“ Das wird Erwin Kräutler, der emeritierte Bischof von Xingu in Brasilien, den Ordensfrauen und Ordensmännern zusprechen, die sich am Dienstag, 22. November 2016, zum Ordenstag im Kardinal König Haus treffen. Zum jährlichen Ordenstag der Ordensgemeinschaften Österreich sind alle Ordensleute, Verantwortliche in den Ordenswerken sowie Interessierte und die Medien eingeladen. Etwa 500 Frauen und Männer werden in der Konzils-Gedächtnis-Kirche zu gemeinsamer Inspiration und zum Austausch zusammen kommen. Der "Preis der Orden" wird verliehen.

Weiterlesen...

Der Glaube muss sich öffentlich zeigen und tätig werden

IMG 2824 120Das 20. Hildegard Burjan Gespräch bei den CS-Schwestern in der Pramergasse in Wien wurde am 8. November 2016 zum großen Finale. Ingeborg Schödl hat nach ihrem 35-jährigen Engagement einen Schlußpunkt gesetzt: "Wir haben viel erreicht und es ist Zeit loszulassen." Ihr wurde für die Federführung bei der Seligsprechung der Ordensgründerin Hildegard Burjan der Ehrenpreis überreicht.

Weiterlesen...

Neue Leitung für das »Quo vadis?«

2016 11 09 Quo Vadis Daniela Köder 120Die deutsche Theologin Daniela Köder übernimmt mit 1. Jänner 2017 die Leitung des Begegnungszentrums Quo vadis? der Ordensgemeinschaften Österreich in der Wiener Innenstadt. Sie löst P. Stefan Weig ab, der eine ordensinterne Aufgabe in Deutschland übernimmt. Am 15. November 2016 beginnt die Übergabezeit.

Weiterlesen...

Alles stand Kopf

2016 11 04 Kapuziner WrNeustadt 120Alles stand und alle standen Kopf - zumindest ein paar Tage lang im Kapuzinerkloster in Wiener Neustadt. Von 29. Oktober bis 1. November 2016 kamen rund 50 Jugendliche aus Österreich und dem benachbarten Ausland bereits zum 17. Mal zusammen, um einerseits franziskanische Spiritualität zu erleben und andererseits bei sozialen Einsätzen den sog. "Helferschein" zu erwerben. Das inoffzielle Motto lautete: Jugendarbeit – zeitgemäß und franziskanisch.

Weiterlesen...

Zufallsbilder


Beziehung heilt