• Allgemein
    Beitragsanzahl:
    19
  • Orden

    „Eine Welt, eine Zukunft.“

    Orden sind international vernetzt, der Kontakt zu Mitschwestern und Mitbrüdern in der ganzen Welt macht den Horizont weit. Zur Sicht auf die eine Welt gehören das konkrete Handeln und der unmittelbare Kontakt  zu Menschen an den jeweiligen Wirkungsstätten der Orden.  Ordensleute kennen und erleben die ungeschminkte Wirklichkeit an vielen Orten der Welt. Mission verstehen die Orden als weltweiten Dialog und Austausch auf Augenhöhe.

    Beitragsanzahl:
    1
  • Angebote

    „Frei für Gott und die Welt.“

    Ordensgemeinschaften stellen einen wesentlichen und eigenständigen Teil der Katholischen Kirche in Österreich dar. Sie tragen Seelsorge und soziale Einrichtungen, unterhalten Schulen und Kindergärten, betreiben Krankenhäuser und halten kulturelles Erbe lebendig.

    In Österreich gibt es 120 Frauenorden, ihnen gehören 4.200 Ordensfrauen an. In den 85 Männerorden leben 1.950 Ordensmänner.

    Ordensgemeinschaften sind synodal verfasst, sie wählen ihre VerantwortungsträgerInnen. Das Leben in Gemeinschaft und die Ausrichtung an den Ordensgelübden macht die Orden seit jeher frei, als Antwort auf gesellschaftliche und kirchliche Entwicklungen Neues auszuprobieren und Spuren in die Zukunft zu legen.

    Beitragsanzahl:
    5
    • Ordensschulen

      „Voneinander lernen.“

      Grundlage der Bildungsangebote der katholischen Ordensgemeinschaften in Österreich ist ein Menschenbild, das sich aus dem christlichen Glauben speist. Die Bildungseinrichtungen der Ordensgemeinschaften sehen Kinder, Jugendliche oder Erwachsene als Individuen, die menschlich schätzenswert sind unabhängig von Begabung und Leistung. Das Verständnis der Ordensgemeinschaften von Bildung ist inhaltlich umfassend. Ihr Ziel ist die Befähigung des Einzelnen zu einer guten Lebensgestaltung. Die Verzweckung des Menschen widerspricht den Idealen der Bildungseinrichtungen der Orden.

      Die Ordensgemeinschaften betreiben in Österreich 232 Schulen mit etwa 50.000 Schülerinnen und Schüler und dazu Kindergärten und Kindertagseinrichtungen.

      Größere Kartenansicht

      Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen.

       

      Beitragsanzahl:
      2
    • Kulturgüter

      „Aufgehoben in der Zeit.“

      Die Verwurzelung in Tradition, Kultur und Kunst gibt Menschen einen längeren Atem und eine gelassenere Sichtweise. Die Ordensgemeinschaften besitzen und verwalten mit ihren Kulturgütern einen wesentlichen Teil des kulturellen Erbes unseres Landes. In den Klöstern, Kirchen, Bibliotheken und Gärten der Orden fühlen Besucher sich beheimatet und können erspüren, dass der Glaube zu den wichtigsten Grundlagen unserer Kultur gehört.

      Die Ordensgemeinschaften machen in ihren Kulturgütern und Räumen den Menschen ein Angebot, heilsame Orte, Zeiten und Rituale zu erleben.

      Beitragsanzahl:
      1
    • Kindertagesheime
      Beitragsanzahl:
      1
  • Organisation
    Beitragsanzahl:
    1
    • Männerorden - Organisation

      Ordensgemeinschaften Österreich

      Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs

      Die Superiorenkonferenz  ist ein Zusammenschluss der Höheren Oberen der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs und als öffentliche juristische Person von Kirche und Staat anerkannt. Mitglieder sind die Höheren Oberen der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs. Die Superiorenkonferenz versteht sich als Interessenvertretung der Höheren Ordensoberen, unter Wahrung der Eigenständigkeit einer jeden Gemeinschaft. Derzeit sind 87 Gemeinschaften Mitglieder der Superiorenkonferenz in Österreich.

      Beitragsanzahl:
      6
    • Frauenorden - Organisation

      Ordensgemeinschaften Österreich

      Vereinigung der Frauenorden Österreichs

      Die Vereinigung der Frauenorden Österreichs wurde als Zusammenschluss der höheren Oberinnen der österreichischen Frauenorden im Jahr 1966 von der vatikanischen Religiosenkongregation kanonisch errichtet. Ihre Mitglieder sind die höheren Oberinnen, Leiterinnen oder Delegierten jener Frauenorden, die wenigstens eine Niederlassung in Österreich haben. Derzeit gehören der Vereinigung 105 Gemeinschaften an.

      Beitragsanzahl:
      4
    • Frauenorden

       Die Vereinigung der Frauenorden Österreichs wurde als Zusammenschluss der höheren Oberinnen der österreichischen Frauenorden im Jahr 1966 von der vatikanischen Religiosenkongregation kanonisch errichtet. Ihre Mitglieder sind die höheren Oberinnen, Leiterinnen oder Delegierten jener Frauenorden, die wenigstens eine Niederlassung in Österreich haben. Derzeit gehören der Vereinigung 105 Gemeinschaften an.

       

      Beitragsanzahl:
      111
  • Aktuelles
    Beitragsanzahl:
    2155
  • Publikationen

    Die Ordensgemeinschaften Österreich stellen hier wichtige Beiträge über das Ordensleben zur Verfügung.

    Text-, Audio- und Videodokumente informieren über die Spiritualität, die Vielfalt, die Aufgaben und Ziele der Ordensgemeinschaften. 

    Beitragsanzahl:
    7
    • Texte
      Beitragsanzahl:
      1
      • Ordensnachrichten
        Beitragsanzahl:
        102
      • Ordensnews
        Beitragsanzahl:
        115
      • Texte (Referate)
        Beitragsanzahl:
        13
      • Empfehlungen
        Beitragsanzahl:
        42
      • ON

        2017 02 15 ON17 2 final Titel 200

        ON kommt alle zwei Monate, jeweils in der ersten Woche des ungeraden Monats. ON bekommen als gedrucktes Magazin Ordensleute und leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Tätigkeitsbereichen der Orden wie Ordensspitäler, Pflegeheime und Kurhäuser, Ordensschulen, Kulturgüter, Katholische Kindertagesheime, Bildungshäuser, Interessierte sowie Entscheidungsträger.

        Bestellungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon +43 1 535 12 87-0.

        Hinweis: Ältere Ausgaben der Ordensnachrichten finden Sie hier: Ordensnachrichten abrufen

        Folgende Hefte sind online abrufbar (PDF):

        Beitragsanzahl:
        26
      • SUMMA

        SUMMA 2014 3 200

         

         

         

         

         

         

        SUMMA ist das Jahrbuch, das einen Überblick über das vielfältige Leben und Wirken der Ordensgemeinschaften gibt.

        Bestellungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon +43 1 535 12 87-0.

        Folgende SUMMA-Ausgaben sind online abrufbar (PDF):

        Beitragsanzahl:
        4
    • Audio
      Beitragsanzahl:
      32
    • Video
      Beitragsanzahl:
      2
  • Presseraum
    Beitragsanzahl:
    8
    • Meldungen
      Beitragsanzahl:
      8
    • Fotos

      Hier finden Sie Presse-Fotos in Druckqualität.

       

      Beitragsanzahl:
      109
    • Downloads
      Beitragsanzahl:
      15
    • Ansprechpartner
      Beitragsanzahl:
      1
    • Personen
      Beitragsanzahl:
      22
  • Blog
    Beitragsanzahl:
    1
  • system
    Beitragsanzahl:
    2
  • Herbsttagung
    Beitragsanzahl:
    2
  • viel.mehr.wesentlich.weniger

    banner vmww oben700

    Beitragsanzahl:
    3
  • Ordensspitäler Website
    Beitragsanzahl:
    10
    • Ordensspitäler - Presseraum
      Beitragsanzahl:
      35
    • Ordensspitäler - In guten Händen
      Beitragsanzahl:
      10
    • Ordensspitäler

      In guten Händen. Im Ordensspital. 

      Die Spitäler einzelner katholischer Ordensgemeinschaften in Österreich und der evangelischen Diakonie fühlen sich zu höchster Qualität in Medizin und Pflege auf dem Fundament christlicher Grundwerte verpflichtet. Die Leistungen und Dienste an den Patientinnen und Patienten sind untrennbar mit der Achtung der menschlichen Würde in jeder Lebensphase verbunden. Der konkrete Mensch mit den individuellen Wünschen und Bedürfnissen ist das Zentrum. Professionalität mit menschlicher Zuwendung und spiritueller Begleitung liegen uns am Herzen. In Österreich gibt es 28 Ordensspitäler. Davon werden 25 von Frauenorden als Spitalserhalter geführt.

      Weitere Informationen finden Sie unter www.ordensspitaeler.at

      !-

      Ordensspitäler Standorte

      //-->





      Größere Kartenansicht

      Beitragsanzahl:
      3
  • Jahr der Orden
    Beitragsanzahl:
    13
  • Ordensjahr
    Beitragsanzahl:
    8