So erreichen Sie uns

Jahr der Orden - Aktuelles

JAHR DER ORDEN Abschluss in Innsbruck: Rote Ordenscouch im Dialog

2016 01 29 JDO innsbruck 120In der Diözese Innsbruck fand das JAHR DER ORDEN am 27. Jänner 2016 im Dom St. Jakob seinen Abschluss. Auf Einladung durch die Tiroler Ordensgemeinschaften stand der neue Linzer Diözesanbischof Manfred Scheuer dem Gottesdienst zum Tag des geweihten Lebens vor.

Im JAHR DER ORDEN ging die „Rote Ordenscouch“ in der Diözese Innsbruck auf Reisen. So kam die „Kommunikations-Couch“ etwa im Zentrum von Landeck und Lienz genauso zum Einsatz wie in der Innsbrucker Maria-Theresia-Straße. Die Orden und säkulare Gemeinschaften der Diözese Innsbruck kamen dadurch mit Menschen ins Gespräch, hörten zu, erzählten und machten damit auf die Vielfalt ihrer Arbeit auf ungewöhnliche Weise aufmerksam. Auf der „Roten Ordenscouch“ stand der Dialog im Zentrum. Zum Abschluss am 27. Jänner empfing die „Rote Ordenscouch“ am Eingang vor dem Innsbrucker Dom die Menschen symbolisch und lud zur Teilnahme am Gottesdienst ein.

2016 01 29 JDO innsbruck 4503

(c) Reinhold Sigl

In der Diözese Innsbruck wurden in den vergangenen Monaten im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Warum lebst Du so?“ zahlreiche Ordensgemeinschaften vorgestellt. Die Vielfalt der vorgestellten Charismen und Spiritualitäten wird allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in wertvoller Erinnerung bleiben.

2016 01 29 JDO innsbruck 4501

(c) Reinhold Sigl

Die religiösen Gemeinschaften bildeten im Jahr der Orden österreichweit ein besonderes Netz des Gebetes. Monatliche Gebetstreffen in unterschiedlichen Ordenshäusern stärkten den Zusammenhalt innerhalb und zwischen den Gemeinschaften.

2016 01 29 JDO innsbruck 4502

(c) Reinhold Sigl

Diözese Innsbruck

In der Diözese Innsbruck gibt es 18 weibliche und 13 männliche Ordensgemeinschaften. Rund 500 Ordensfrauen, 160 Ordenspriester und 40 Ordensbrüder wirken in den Gemeinden.

2016 01 29 JDO innsbruck 4504

(c) Reinhold Sigl