Frauenorden

Barmherzige Schwestern vom heiligen Karl Borromäus

(Borromäerinnen)

Gentzgasse 104
1180 Wien

Tel.: 01/4706718
Fax: 01/4706718-280

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: http://www.borromaeerinnen.at

 Kurzbeschreibung:

„Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt“ (Joh 15,13).
In der Not nach dem Dreißigjährigen Krieg setzte Josef Chauvenel, ein junger Jurist und Armenapotheker in Nancy, dieses Wort Jesu in die Tat um. Nach seinem Tod durch Infektion bei der Pflege von Pestkranken führten Mädchen und Frauen sein Werk als Barmherzige Schwestern weiter.
Die junge Gründung (1652) wurde unter den Schutz der Heiligen Familie Jesus, Maria und Josef gestellt. Der heilige Karl Borromäus war Schutzpatron des ersten Hauses.
Feste Einheit von

  • Ständigem Suchen nach Gott im kontemplativen Gebet und in
  • Beständiger Barmherzigkeit im Dienst am Nächsten (Gelübde seit 1679).

Was wir von Gott empfangen, wollen wir in Liebe, Demut, Einfachheit weiterschenken.
Um dafür frei zu sein, geloben wir in voller Freiheit ein Leben in Jungfräulichkeit, Armut und Gehorsam.
Maria, der Jungfrau und Mutter, ist unserer Kongregation seit den Anfängen geweiht. Sie ist uns vollendetes Vorbild.
Unsere Tätigkeit umfasst den Dienst an alten Menschen, Kranken und Kinder.

 

FremdesBereichert HP LinkFoto 180

5vor12 180

bischofshofen 180

p.ferdinand congo 180