Geschichte

Minoriten (OFMConv)

ENTSTEHUNG UND AUFGABE

Wir sind eine Gemeinschaft von Brüdern, die versuchen, nach dem Vorbild ihres Gründers, des hl. Franziskus, einfach und brüderlich die Ideale christlichen Lebens in Freude zu verwirklichen. Als Anliegen unserer Zeit sehen wir den Ausgleich der scheinbaren Gegensätze von Aktivität - Gebet - Meditation; Arbeit des einzelnen - Geborgenheit in der Gemeinschaft. Ein Vorbild für die Zielrichtung eines zeitgemäßen Apostolats ist das Leben unseres heiligen Mitbruders P. Maximilian Kolbe. Sein Einsatz in der Gemeinschaft, sein Mut, neue Wege in der Glaubensverkündigung zu gehen (Pressezentrum, Missionsarbeit), und die vollständige Hingabe seines Lebens für Christus (im KZ Auschwitz) geben uns Ansporn, franziskanisches Leben mit Zuversicht zu verwirklichen.

EINSATZGEBIETE

Unsere Arbeitsfelder: Pfarr-, Krankenhaus-, Wallfahrts- und Beichtseelsorge, Jugendarbeit, Erwachsenenbildung und Ökumene sowie Dienste in und an der Gemeinschaft. Zur Zeit leben in Österreich 27 Brüder, verteilt in sechs Gemeinschaften (Konventen), in den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Steiermark und Kärnten.

LEBENSFORM

Die Grundforderung unserer Regel - Leben nach dem Evangelium - verdichtet sich in der Haltung von Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam. Ausdruck dieser Haltung ist die Einfachheit und Selbstbescheidung des einzelnen Bruders in seinem Alltag. Gleichzeitig ist sie Bestandteil der Brüderlichkeit, die unsere Gemeinschaft trägt und fruchtbar macht. In einem solchen Leben gewinnt neben der Aussage über das Ordensleben unsere tatsächliche Lebensgestaltung - unser Beispiel - eine überragende Bedeutung. Dabei wirkt das Zeugnis einer Gemeinschaft überzeugender als das des einzelnen. Wir wollen durch dieses Leben der Einfachheit und der Brüderlichkeit mithelfen beim Programm der Kirche: Kirche der Armen und Gemeinde Christi in der Welt zu sein.

AUFNAHME UND AUSBILDUNG

In der Ausbildungszeit versuchen unsere Mitbrüder, ihr Charisma als franziskanische Ordensbrüder entweder in ihrem erlernten Beruf oder in der Vorbereitung auf das Priesteramt zu entfalten. Franziskus sagt: "Und die Brüder, die arbeiten können, sollen arbeiten; und sie sollen das Handwerk ausüben, das sie gelernt haben, soweit es nicht dem Heile ihrer Seele schadet und sie es in Ehren ausüben können." Immer geht es darum, im Licht der Lebenserfahrung des hl. Franziskus Christus in unserer heutigen Welt nachzufolgen. Voraussetzung für die Aufnahme in unsere Gemeinschaft ist die Matura oder eine abgeschlossene Berufsausbildung.

KONTAKTADRESSEN

Provinzialat der Minoriten

1080 Wien Alserstraße 17
Tel. 01 / 405 72 25-0, 405 91 42-0
Fax 405 91 42-21
www : http://www.minoriten.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

FremdesBereichert HP LinkFoto 180

5vor12 180

bischofshofen 180

p.ferdinand congo 180