Presseraum - Meldungen

Pressegespräch: Eröffnung einer Schutzwohnung und Beratungsstelle für Frauen, die von Menschenhandel, Zwangsprostitution, Ausbeutung und Gewalt betroffen sind

Einladung zum Pressegespräch:

Eröffnung einer  Schutzwohnung und Beratungsstelle für Frauen, die von Menschenhandel, Zwangsprostitution, Ausbeutung und Gewalt betroffen sind

am DI 23. Mai 2017 um 11 Uhr

im Cafe Katzung in 6020 Innsbruck, Herzog-Friedrich-Straße 16 (Altstadt), 1. Stock

 

 

Durch extreme Armut und Notsituationen, falschen Versprechungen und der Hoffnung auf ein besseres Leben verlassen Frauen ihre Heimatländer. Mithilfe finanzieller Abhängigkeit, Ausnutzung ihrer Hilflosigkeit, Androhung und Ausübung von psychischer und physischer Gewalt werden Frauen in ausbeuterische Beziehungen, Arbeitsverhältnisse oder in die Prostitution gezwungen und so ihrer Rechte und Würde beraubt. Frauenhandel ist eine Verletzung der Menschenrechte.

Österreich ist Transit- und Zielland zugleich. Tausende Frauen -  vor allem Ausländerinnen - werden nach Österreich gebracht um in der Prostitution zu arbeiten und sind vielfach Opfer von Menschenhandel. Die Identifizierung der Opfer ist schwierig und noch mehr die straf-rechtliche Verfolgung der Täter.

In Österreich gründeten sechs Ordensgemeinschaften, unterstützt von der Vereinigung der Frauenorden Österreichs den Verein SOLWODI Österreich – Solidarität mit Frauen in Not und eröffneten in Wien eine Schutzwohnung für Frauen aus der Prostitution, die  mit ihren Kindern Schutz, Beratung und Begleitung erhalten, um neue Perspektiven für ihr Leben entwickeln zu können.

Die Regionalkonferenz der Ordensgemeinschaften Tirols hilft SOLWODI seit 2014 bei der Einrichtung einer Schutzwohnung und Beratungsstelle in Innsbruck. Jetzt ist es soweit. Drei Ordensfrauen, die für dieses Projekt konkret zeichnen, stellen dieses unterstützende Angebot für betroffene Frauen vor.

Dieses Angebot will Frauen helfen, aus ihrer Situation auszubrechen.

Die Gesprächspartnerinnen sind:

Sr. Patricia Erber, Salvatorianerin und Vorsitzende des Vereins SOLWODI Österreich (Wien)

Sr. Anna Mayrhofer, Franziskanerin, Leiterin SOLWODI Österreich und jahrelang direkt in Kontakt mit betroffenen Frauen in Schutzwohnungen (Wien, Innsbruck)

Sr. Andreas Bezáková, Congregatio Jesu und zuständig für Beratung und Begleitung vor Ort in Innsbruck

Website von Solwodi Österreich: www.solwodi.at  

Bitte um Anmeldung zum Gespräch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückfragen: Ferdinand Kaineder 0699 1503 2847