Eine Ordensfrau als Konzertpianistin und vier Acapella-Stimmen im Kongresshaus Innsbruck

kongr 120„freigespielt“ steht als Motto über dem Festkonzert zum 50-Jahr-Jubiläum der Vereinigung der Frauenorden in Österreich am 29. April um 19.30 Uhr im Innsbrucker Kongresshaus. Die Ordensfrau Joanna Jimin Lee MC und das oberösterreichische Vocalensemble LALÀ werden den etwa 800 BesucherInnen ein buntes Potpourri von musikalischer Lebensfreude servieren. Der Eintritt dazu ist frei.

 

Die international ausgebildete Konzertpianistin Sr. Joanna Jimin Lee gehört zum Orden der Missionarinnen Christi. Sie lebt in der Gemeinschaft in Wien und setzt im und rund um das Begegnungszentrum Quo vadis? besondere Akzente und Impulse.  Lee ist 1976 in Pohang in Südkorea geboren und seit 2009 in die Ordensgemeinschaft hineingewachsen bis zur Ordensmitgliedschaft heute. Sie ist ausgebildete Konzertpianistin mit Studium in St. Petersburg, Wien und Salzburg und war von 2007-2009 Professorin für Klavier in Seoul. In der Augsburger Allgemeinen heißt es nach ihrem Konzertabend: „Die südkoreanische Musikerin, die mit der Einspielung sämtlicher Chopin-Etüden international unbestreitbare Meisterschaft bewies, beeindruckte mit den Gaben einer echten Künstlerin, mit enormem Können und Gefühl. Sie wirkte angenehm unprätentiös, stellte den Dienst an Musik und Publikum voran, moderierte gelassen und charmant, ohne spürbare Anspannung vor dem gewaltigen Repertoire.“ (http://www.missionpiano.com/)

Vier international erfahrene Acapella-Stimmen

Die vier jungen MusikerInnen von LALÀ sind aus der heimischen österreichischen Acapella-Szene nicht mehr weg zu denken. Ihr Motto „spürbar hörbar“ ist in ihren erfrischenden und feinfühligen Interpretationen allgegenwärtig. Ihr Repertoire erstreckt sich von klassischen Werken, Kirchenmusik über Volkslieder bis hin zu zeitgenössischen Popsongs. Ihre Liveperformances gehen tief unter die Haut und das Quartett verzaubert sein Publikum, wo immer es die Bühne betritt. Die Lust am Musizieren ist spürbar. Das Vokalensemble LALÁ ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe wie z.B. des Internationalen Anton Bruckner Chorwettbewerbs in Linz, des 5. Acappella-Contests in Leipzig und der Marianne Mendt Jazz-Nachwuchs Förderung.  Zudem gewannen sie den Xing-Hai Prize of Music beim ersten internationalen Xing-Hai Choir Championship in Guangzhou, China. Die 4 SängerInnen erhielten in den Kategorien „Pop/Jazz/Gospel“, „Folklore“ und „Mixed Choirs“ eine Platin-Medaille für ihre ausgezeichneten Interpretationen. Ihre erfolgreichen Tourneen führten sie durch ganz Österreich, Norwegen, Schweiz, Deutschland, Sardinien, Algerien und China. (www.lala-vocalensemble.at)

kongr 450

Freier Zugang zum Konzert

„Mit dem Konzert wollen wir eine breite Beteiligung am Jubiläum schaffen und unsere Freude über die eigenen Grenzen hinaus spürbar und hörbar machen“, nennt die Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer als Zielsetzung: „Das Konzert selber wird etwas ausstrahlen von der Vielfalt der Ordensfrauen. Mit diesem Konzert machen wir öffentlich aufmerksam auf die Welt der Frauenorden in Österreich. Und: Zeigen Sie mit ihrem Kommen auch ein Stück Solidarität mit den Ordensfrauen. “ Der Eintritt ist frei. Am Ende gibt es die Gelegenheit, eine freiwillige Spende zu hinterlassen. Es ist ratsam, sich Platzkarten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu besorgen.    

Pressefoto Joanna Jimin Lee und LALÀ

Informationen zum Programm des Jubiläums von 28.-30. April 2016 in Innsbruck sind hier zu finden.

Ansprechperson:  Ferdinand Kaineder 0699 1503 2847

[fk]