Orden laden zur Wirtschaftstagung 2017

wt fold 120„Die Sorge um das eigene Haus. Wirtschaften im Sinne von Laudato si“ lautet das Thema der heurigen Wirtschaftstagung vom 30. bis 31. Mai 2017 im Bildungs- und Konferenzzentrum St. Virgil in Salzburg. Das bestehende Wirtschaftssystem ist nicht mehr haltbar, so Papst Franziskus in seiner Enzyklika. Er ruft zu einer Umkehr auf und will Impulse geben und motivierend zur Umkehr beitragen. Was bedeutet das für die Orden und ihre Werke?

Welche konkreten Forderungen können Ordensgemeinschaften und Ordenswerke für ihr Wirtschaften aus Laudato si ableiten? Wie kann die Sorge um das gemeinsame Haus verfolgt werden, ohne das eigene Haus zu vernachlässigen?
Diesen Fragen widmet sich die Tagung. Nach einem Aufriss der ökologischen und sozialen Ausgangssituation und der Aufbereitung der Kernaussagen der Enzyklika sowie der Vorstellung von Modellen aus der Wirtschaftspraxis erarbeiten Arbeitsgruppen konkrete Handlungsempfehlungen für die Ordensgemeinschaften und ihre Werke.
Das Programm beginnt am 30. Mai mit einer Vesper und der Hinführung zum Thema durch Dr. Magdalena Holztrattner, die Leiterin der Katholischen Sozialakademie Österreichs. Am folgenden Tag beleuchtet Univ. Prof. Ing. Dr. phil. Verena Winiwarter, Professorin für Umweltgeschichte an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt die umwelthistorische Perspektive auf die Welt, in der wir leben. Vortragende aus Ordenswerken und aus der Privatwirtschaft stellen Modelle der Umkehr aus der Praxis zu Gerechtigkeit, Schöpfungsverantwortung und Nachhaltigkeit vor. Arbeitsgruppen vertiefen das Thema und empfehlen konkrete Schritte der Umsetzung für die Orden und ihre Einrichtungen.

Zum Programm und der Anmeldung gelangen Sie hier.

[hw]

 

AufbruchBewegt 180

junge 180

20171108 PA AubruchBewegt msc 1 180

otag180