Abt Reinhold Dessl zum Vorsitzenden der Regionalkonferenz in Oberösterreich gewählt

IMG 6173 120Nach 25 Jahren übergibt der bisherige Vorsitzende Abt Martin Felhofer vom Stift Schlägl den Vorsitz der Regionalkonferenz der Männerorden in Oberösterreich an den Abt des Stiftes Wilhering Reinhold Dessl. Am 16. Mai 2017 haben die Mitglieder im Karmelzentrum in Linz gewählt. Zum Stellvertreter wurde der Jesuit P. Peter Gangl gewählt.

 

„Es ist an der Zeit, dass wir einen Jüngeren nehmen. Ich danke für das Vertrauen in diesen letzten 25 Jahren.“ Abt Martin Felhofer hat mit diesen Worten die Wahl eingeleitet, die vom Generalsekretär der Männerorden in Österreich P. Franz Helm aus Wien geleitet wurde. Noch bevor die Wahl durchgeführt wurde, hat Helm dem scheidenden Vorsitzenden für die „wertvolle und kontinuierliche Arbeit“ gedankt, ebenso dem bisherigen Stellvertreter, dem Provinzial der Marianisten P. Hans Eidenberger.

Geheime Wahl

Wahlberechtigt sind die Mitglieder der Regionalkonferenz. Gewählt werden kann nur, wer ein Höherer Oberer (Abt, Propst, Provinzial) ist. In geheimer Wahl wurde Abt Reinhold Dessl vom Stift Wilhering gewählt. In einem weiteren Wahlgang wurde als Stellvertreter der Superior der Jesuiten in Linz am Alten Dom P. Peter Gangl gewählt. Als Schriftführer fungiert weiterhin Abt Maximilian Neulinger vom Stift Lambach. Dessl dankt nach seiner Wahl und am Schluss der Konferenz dem scheidenden Vorsitzenden: „Danke für dein Interesse, deine Aufmerksamkeit und die viele Arbeit für den Zusammenhalt der Ordensgemeinschaften. Wir wissen diesen besonderen Dienst zu schätzen.“ Dessl deutete auch zukünftige Herausforderungen und Schwerpunkte an: „Es braucht noch mehr Zusammenarbeit innerhalb und zwischen den Orden.“ Als Beispiele nannte er Ausbildungen und das freiwillige Ordensjahr. Außerdem: „Wir dürfen uns freuen über das, was gut geht, bei uns und bei anderen. Gerade in letzter Zeit freuen wir uns über die beiden Priesterweihen im Stift Schlierbach. Es wird viel darauf ankommen, dass wir Zeugen für das Evangelium sind, dass wir zeigen, hinzeigen auf das Evangelium. Dazu wollen wir uns gegenseitig ermutigen in unserer Zusammenarbeit.“

IMG 6174 450

vlnr: Helm, Eidenberger, Dessl, Gangl, Felhofer

Breite Beratungen

Beratungspunkte bei der Regionalkonferenz waren ein Bericht des Generalsekretärs P. Franz Helm über das Büro der Ordensgemeinschaften in Wien, das Institut der Orden und Datenschutzangelegenheiten. Der Medienbüroleiter Ferdinand Kaineder informierte über das Konzept der Themenschwerpunkte unter dem Titel: Themen, die die Orden auszeichnen. Dr. Martin Füreder von der Personalstelle der Diözese informierte über Neuigkeiten und Themen der Diözese. Die Planung weiterer Aktivitäten wie der Ordenstag am 14. Oktober 2017 in Kremsmünster oder die beiden nächsten Konferenzen am 7. November 2017 und den Ordenstag am 29. September 2018 bekamen Raum.

Ebenso wurde über die Priesterexerzititen im Stift Schlägl mit dem Bischofsvikar für Orden in Oberösterreich Pfarrer Franz Haidinger vom 10. – 15. Juli 2017 oder im Kloster Maria Puchheim mit P. Klemens Nodewald von 21. – 25. August 2017 informiert. Gastgeber der Konferenz waren die Karmeliten in Linz.

IMG 6170 450 alle

Die Mitglieder der Regionalkonferenz im Karmelzentrum

Lebenslauf Abt Reinhold Dessl

Reinhold Dessl wurde 1962 in Linz geboren und besuchte das Stiftsgymnasium Wilhering. Nach der Matura trat er in das Stift ein und wurde 1988 zum Priester geweiht. Er erwarb den Doktortitel der Theologie und wirkte als Kaplan und Pfarrer in Gramastetten und einigen Filialkirchen. Am 8. Juni 2012 wurde er zum Administrator des Stiftes Wilhering, am 25. April 2013 vom Konventkapitel zum 74. Abt von Wilhering gewählt.

Foto in Druckqualität (Medienbüro)

Regionalkonferenzen der Männerorden

[fk]

 

AufbruchBewegt 180

pilgern180

pkerfahrungbildet180

5v12 erfBildet 180