Junge Ordensleute über ihren Weg in den jeweiligen Orden

vieo120„Ich habe mir gedacht, ich bin doch nicht blöd und trete in ein Kloster ein“, meint Fr. Alois Köberl vom Stift Melk mit damals 18 Jahren. „Meistens ist zuerst Glaube und dann Berufung. Bei mir war das genau umgekehrt“, erläutert Sr. Maria Ida Vorel von den Franziskanerinnen in Vöcklabruck im 10-Minuten-Video der jungen Ordensleute. P. Alphonse Fahin wollte eigentlich Arzt werden und Sr. Nathanaela Gmoser wurde wie von einem Faustschlag getroffen. Vier junge Ordensleute gehen dann im zweiten Teil den Themen „Mitte, Rand und Zukunft“ nach.  #Video #AufbruchBewegt

 

 

 

(c) magdalena schauer

 

AufbruchBewegt 180

junge 180

20171108 PA AubruchBewegt msc 1 180

otag180