Schnee und Seele: winterliches Auftanken im Stift

2013 01 21 SchneeschuhSchneeschuhwandern, Chorgebet, Meditation, Schifahren: Ganzheitlich ist die Erholung bei einem Besuch in Stift Schlägl.

 

Moderate minus drei Grad Celsius hat es heute im winterlichen Böhmerwaldort Aigen-Schlägl in Oberösterreich. Genau die richtige Temperatur zur erfrischenden Bewegung im Freien, durch die Schneelandschaft in den Ausläufern des Böhmerwaldes. Dass so ein Spaziergang durch die Natur auch ein Weg in die eigene Mitte sein kann, davon erzählen viele, die sich aufgemacht haben.

Der Seele Zeit lassen

In Schlägl findet der Weg in die Mitte noch weitere ideale Voraussetzungen: Das Prämonstratenser-Stift lädt ein, im Seminarzentrum zu wohnen, das Chorgebet der Chorherren mitzubeten,  mit dem Abt zu plaudern oder am Veranstaltungsprogramm teilzunehmen. „Meditieren und  Schneeschuhwandern“ heißt z.B. ein Angebot Ende Jänner.

Tu deinem Leib Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen (Teresa von Avila)

Wenn die Schi- oder Schneeschuhe schon drücken, ruft eine Stiftsführung oder vielleicht eine Brauereiführung, eine Rutschpartie über den Feuerwehrteich oder ein Seidl Bio Roggen, beziehungsweise ein Mühlviertler Kräutertee. Das Stift – ein Ort, wo Leib und Seele wieder zusammenfinden.

 

 

 

 

AufbruchBewegt 180

junge 180

20171108 PA AubruchBewegt msc 1 180

otag180