fax
 
 
 

News

Quo vadis? Zu den Veranstaltungen im Mai

quo vadis logoIm Monat Mai darf das „Quo vadis?“ in seinen Räumlichkeiten die Gemeinschaft der Schwestern von Sacré Coeur willkommen heißen. Sie werden auch das Programm inhaltlich mitgestalten. „Quo vadis?“ als Ort der Begegnung und Berufung macht durch die Gemeinschaft von Sacré Coeur auf die Vielfalt der Berufungen aufmerksam. Dazu bietet die Lange Nacht der Kirchen nicht nur die Möglichkeit, dem Trubel der Stadt zu entfliehen, sondern auch ein interessantes Programm kennenzulernen.
Das Team des „Quo vadis?“ heißt Gäste bei ihren Veranstaltungen herzlich willkommen.

Die Ordensgründerin Anna Dengel wagte das Unmögliche

Anna Dengel 1924  Exerzitien bei Pater Rochus Rimml - Entschluss OrdensgründungUnheimliches Durchsetzungsvermögen und ein unbeugsamer Wille zeichnete die Tirolerin Anna Dengel aus. Die 1892 im Tiroler Außerfern geborene Anna wollte unbedingt Medizin studieren oder in die Mission gehen, schaffte beides - und gründete dazu noch eine Ordensgemeinschaft. Heute arbeiten über 600 „Missionsärztliche Schwestern“ weltweit in Sinne ihrer Gründerin als Ärztinnen, Hebammen, Pharmazeutinnen in den „Holy Family Hospitals“ des Ordens und in staatlichen Gesundheitszentren.

Ordensschule HLUW Yspertal: 500 PilgerInnen machten bei Schulwallfahrt mit

2014 04 30 hluw ypsertal 120Rund 500 WallfahrerInnen marschierten am 25. April mit und machten die Pilgerreise der Höheren Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft des Zisterzienserstifts Zwettl in Yspertal (HLUW Yspertal) zu einer der größten Pilgerveranstaltungen in der Diözese St. Pölten. Das Ziel war die Basilika in Maria Taferl.

Startschuss für Aktion „viel.mehr.wesentlich.weniger.“

2014 04 30 vmww 120Am 13. Mai 2014 starten die Ordensgemeinschaften Österreich ihre Schwerpunktaktion „viel.mehr.wesentlich.weniger“. Bis Ende Oktober 2014 finden – sozusagen als Ouvertüre zum JAHR DER ORDEN 2015 - immer wieder Dialoge zwischen Ordensleuten und „weltlichen“ Personen statt. Im Mittelpunkt stehen die Fragen, die sich um das persönliche und gesellschaftliche  „Mehr“ und/oder „Weniger“ drehen.

256.700 Ordensfrauen und -männer wirken in Europa

UCESM Statistik 1205.900 Ordensleute sind in Österreich tätig. Das zeigt die Statistik der UCESM, der Union der Europäischen Konferenzen der Höheren Ordensoberen/oberinnen mit Sitz in Brüssel. In diesem internationalen Netzwerk sind Ordenskonferenzen aus 27 europäischen Ländern vertreten.

Stift Klosterneuburg trauert um international anerkannten Historiker und Archivar Floridus Röhrig

Floridus Röhrig 120Am 28. April 2014 verstarb im 87. Lebensjahr Dr. Floridus Röhrig, der emeritierte langjährige Bibliothekar, Archivar und Kustos des Stiftes Klosterneuburg. 53 Jahre lang hat er dieses Amt ausgeübt. Für seine vielfältigen Leistungen in Seelsorge und Wissenschaft wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Malteser Ritterorden startet internationale Lourdes-Wallfahrt

2014 04 29 malteser 120Zum 55. Mail pilgern die österreichischen Malteser mit einem Sonderzug mit rund 300 Wallfahrern aus ganz Österreich, darunter 60 kranke, behinderte und betreuungsbedürftige Menschen, für eine knappe Woche in den südfranzösischen Wallfahrtsort Lourdes.

Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok