fax
 
 
 

News

Preis der Orden 2014 geht an Josef Windischervom Vinzenzverein Waldhüttl und Caritas Socialis

2014 11 25 preis der orden 120Der mit 10.000 Euro dotierte „Preis der Orden“ der Ordensgemeinschaften Österreich wurde am 25. November 2014 an das Projekt „Waldhüttl“ von Dr. Josef Windischer vom Vinzenzverein Waldhüttl und an das Projekt „Demenz weiter denken“ der Caritas Socialis überreicht. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre für „engagierte Leistungen an der Schnittstelle zwischen Orden und Gesellschaft“ vergeben.

David Bosshart: Es braucht eine Frömmigkeit des Fragens

2014 11 25 otag2014 120"Wie tickt der Mensch heute? Und was ist cool? Was und wie können Orden heute wirksam werden?“ - diesen Fragen ging der international renommierte „Trendsetzer“ David Bosshart beim Ordenstag 2014 vor mehr als 500 Ordensfrauen, Ordensmänner und leitenden Verantwortlichen bei den Orden nach. Der promovierte Philosoph und Bestsellerautor gab in zwei Impulsen eine klare Sicht auf die aktuellsten Entwicklungen unserer Gesellschaft und lotete die Rolle der Orden in dieser Gesellschaft nach ihren Wirkmöglichkeiten aus.

P. Srholec: In der Kirche darf es nie um Karriere gehen

2014 11 25 srholec 120In der Kirche dürfe es nie darum gehen, Karriere zu machen, sondern es gelte, an der Seite der Armen und Ausgegrenzten zu stehen. Das hat der slowakische Salesianer P. Anton Srholec betont. Der 85-jährige Ordensmann äußerte sich am Rande der Herbsttagung der österreichischen Ordensgemeinschaften im Wiener Kardinal König-Haus. Srholec ist eine moralische Autorität in seinem Heimatland, wird weithin als "Vater der Armen" bezeichnet und legte sich immer wieder mit seinen Vorgesetzten in der Kirche wie auch mit staatlichen Behörden an. Von Papst Franziskus fühle er sich in seinem Wirken sehr ermutigt, so der Ordensmann: Dieser Papst spricht die Sprache der Menschen. Sie verstehen ihn."

Sr. Rod: Macht euer Leben zu einer leidenschaftlichen Christuserwartung

2014 11 24 sr rod 120Von 24. bis 26. November findet die Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreich statt. Ordensleute aus rund 200 Frauen- und Männerorden kommen im Kardinal König Haus in Wien 13 für drei Tage zusammen, um die Herausforderungen für das kommende Jahr zu besprechen und gemeinsam den Beginn des JAHR DER ORDEN 2015 zu feiern. Den Anfang machte Sr. Christine Rod mit ihrem Eröffnungsreferat zum Thema „Missionarisch leben in allen Lebensphasen.“

Engel: Orden von den pastoralen Aufgaben her neu denken

2014 11 24 p engel 120„Das geweihte Leben ist die Reserve für die Zukunft“, stellte Papst Franziskus fest. Ordensleben ist ein zukünftiges Potential. Der Dominikanerparter Prof. Dr. Ulrich Engel aus Berlin plädiert in seinem Vortrag vor der Vollversammlung der Männerorden und dem Präsidium der Frauenorden, „nicht von den Institutionen sondern von den pastoralen Aufgaben her neu zu denken“.

Jesuitenkirche ist "in limbo"

2014 11 21 in limbo 1201Fast fühlt man sich in ein Gemälde des belgischen Malers René Magritte hineinversetzt: Mitten in der Jesuitenkirche im 1. Wiener Gemeindebezirk schwebt ein riesiger Steinbrocken. Doch hier wurde nicht mit Photoshop nachgeholfen - die Künstlergruppe Steinbrener/Dempf & Huber realisierte in der Ordenskirche das Kunstprojekt sozusagen "analog" in Form eines dreidimensionales Objektes mit acht Meter Höhe, fünf Meter Breite und vier Meter Tiefe.

Barmherzige Brüder erhalten Europäischen Bürgerpreis

2014 11 21 eu preis bb 120Der Orden der Barmherzigen Brüder ist vom EU-Parlament mit dem Europäischen Bürgerpreis 2014 ausgezeichnet worden. "Einige der Grundwerte der Europäischen Union, wie die Achtung der menschlichen Würde, der Freiheit und der Gleichheit und der Respekt vor den Menschenrechten, finden in der Arbeit des Hospitalordens in vollem Umfang ihren Niederschlag", erklärte der spanische Europaparlamentarier Gabriel Mato, der den Orden vorgeschlagen hatte, am Mittwoch nach der Bekanntgabe der Preisträger in Brüssel.

Videos

Videos

Fasten mit den Salvatorianern

Fasten in Coronazeiten?"

Ordenskrankenhaus Graz-Mitte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.