fax
 
 
 

News

Spenden-Initiative der Orden in soziale und internationale Richtung

2014 11 07 spenden 120Der Kampf gegen den Menschenhandel und die Förderung des internationalen Engagements junger Menschen – diese beiden Themen liegen den Orden besonders am Herzen. Anlässlich des JAHR DER ORDEN 2015 haben sie jetzt eine besondere Initiative gesetzt: Zum Start des Schwerpunktjahres am 25. November 2014 wird von den Ordensgemeinschaften ein spezieller Ordenskalender herausgegeben, der kostenlos bezogen werden kann. Verbunden ist damit die Bitte, zwei soziale Projekte, den Verein SOLWODI bzw. die Auslandseinsätze junger Menschen im internationalen Netzwerk der Ordensgemeinschaften, mit einer Spende zu unterstützen.

OÖ Ordensspitäler: Der Mensch lebt aus einer Mitte

srangelika120Bestens besucht war der 12. Internationale Kongresse der OÖ. Ordensspitäler am 6. November im Linzer Design Center. Thema war: Geht uns das Personal aus? Arbeiten im Gesundheitswesen.

Wiener Ordensspitäler: Mehr Palliativmedizin statt Sterbehilfe

2014 11 06 dr greher3 120Die Wiener Ordensspitäler weisen Forderungen nach einer Legalisierung der Sterbehilfe zurück und fordern stattdessen einen weiteren Ausbau der Palliativmedizin. "Eine flächendeckende und qualitätsvolle palliativmedizinische Versorgung ist die christlich-humanistische Antwort auf Forderungen nach aktiver Sterbehilfe. Sie ist der Gegenentwurf zu Euthanasie-Konzepten, wie wir sie aus Holland oder Belgien kennen, und zum assistierten Suizid in der Schweiz", so Manfred Greher, Sprecher der acht Wiener Ordensspitäler, in einer Aussendung.

Quo Vadis wird internationaler Pilger-Knoten

"gr 120Die einen pilgern, um Gott zu suchen, und finden sich selbst. Die anderen pilgern, um sich selbst zu suchen, und finden Gott." Mit diesem Satz im Mini-Pilger-Folder des Quo Vadis können sich alle Pilgerwege-Vernetzer bei ihrem Treffen in Wien indentifizieren.

Barmherzige Schwestern in Linz bieten mobile Hilfe für Obdachlose

2014 11 05 help mobil 120Seit November 2014 ist in Linz das neue "HELP-mobil" unterwegs, das medizinische Notversorgung für obdachlose Menschen anbietet. Das auf ehrenamtlicher Basis arbeitende medizinische Fachpersonal kümmert sich darum, dass Verletzungen erstversorgt, Verbände gewechselt und Medikamente ausgegeben werden, auch wenn die Patientinnen und Patienten nicht versichert sind. Träger dieser "mobilen Notambulanz" sind neben der Caritas OÖ unter anderem auch die Kongregation der Barmherzige Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul.

Neue Homepage zum JAHR DER ORDEN 2015 geht online

2014 11 05 hp JDO 120Unter der Domain www.jahrderorden.at stellten die Ordensgemeinschaften Österreich und die Österreichischen Säkularinstitute mit Anfang November 2014 ihre Homepage zum JAHR DER ORDEN 2015 online. Die Website bietet im Sinne eines „digitalen Info-Points“ Interessierten, aber auch Medienvertretern alle relevanten Informationen rund um das Schwerpunktjahr.

Propst Fürnsinn leitet traditionelle Wallfahrt der Katholischen Männerbewegung

2014 11 04 fuernsinn 120Am 9. November treffen sich in Klosterneuburg wieder mehrere tausend Teilnehmer, um bei der traditionellen Männerwallfahrt der Katholischen Männerbewegung (KMB) mitzumachen. Heuer konnte ein Ordensmann als Leiter gewonnen werden: Propst Maximilian Fürnsinn vom Chorherrenstift Herzogenburg wird als "Weg-Weiser" vorrangehen und darauf achten, dass nach dem heurigen Motto "Geht ohne Furcht" alle Pilger auf dem rechten Pfad bleiben werden. Beginn der Wallfahrt ist um 14.00 Uhr in der Weidlinger Straße gegenüber dem Bahnhof Klosterneuburg-Weidling.

Videos

Videos

Fasten mit den Salvatorianern

Fasten in Coronazeiten?"

Ordenskrankenhaus Graz-Mitte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.