fax
 
 
 

News

Mit Grenzen umgehen: Elisabethinen Graz laden zu Symposium über "Zukunft der Pflege"

Wer sichert und finanziert in Zukunft nachhaltig die Pflege? Das wird derzeit heftig diskutiert. Unter dem Motto "Mit Grenzen umgehen" diskutieren am 27. Juni 2019 auf Einladung der Grazer Elisabethinen Experten über dieses Thema. Um sinnvolle Entwicklungslinien für Betreuung und Pflege, die wesentliche Zukunftsperspektiven für ein nachhaltiges Gesundheitswesen in einer humanen und vitalen Gesellschaft sind, geht es beim Symposium.

Stift Admont ist Europas erfolgreichstes Kloster in Sozialen Medien

Posten, liken, teilen, kommentieren: Das Benediktinerstift Admont verfolgt eine ausgefeilte Marketing-Strategie, durch die das Kloster monatlich bis zu einer viertel Million Menschen erreicht. Tendenz stark steigend. Durchgestartet ist man vor rund einem Jahr. Seither wuchs die Zahl der erreichten Personen von 10.000 auf 225.000 pro Monat an. Eine viertel Million Menschen also, denen das Stift Admont insbesondere auch religiöse Botschaften übermittelt: „Uns Benediktinern ist es ein Grundauftrag, die Botschaft Jesu in alle Welt hinaus zu tragen. Das Internet dafür nicht zu nützen, wäre eine vertane Chance“, spricht Frater Vinzenz Schager. Vor allem auf Facebook sind die Ordensmänner aktiv und betreiben damit „online Seelsorge“.

Es waren die Frauen, sie brachten die Botschaft

Feministisches und kirchliches Engagement schließen sich nicht aus betonten die Theologinnen Bernadette Embach und Maria Rhomberg von der Diözese Inssbruck in ihrem Artikel auf der Theologie-Plattform „feinschwarz.net“. Sie richten sich auch an jene, für die die katholische Kirche als „Modellform einer überholten patriarchalen Struktur“ gilt. Die beiden haben auch die Blog-Fraueninitiative "bleiben, erheben, wandeln" gegründet, in der auch Generalsekretärin der Frauenorden Sr. Cordis Feuerstein mitschrieb und daran erinnerte, dass es die Frauen waren, die den Aposteln die Botschaft brachten.

Jesuiten-General P. Arturo Sosa: Inhaltliche und strukturelle Änderungen sind notwendig

P. Arturo Sosa, Generalobere der Jesuiten, ist von Freitag 21. Juni 2019 bis Sonntag, 23. Juni 2019 zu Besuch in Wien. In einer Pressekonferenz berichtete er, wie sich die Gesellschaft Jesu in den nächsten zehn Jahren ausrichten möchte.

Bibliotheksprogramme in Theorie und Praxis

Von 17. bis 18. Juni 2019 fand die Jahrestagung der kirchlichen Bibliotheken Österreichs im Augustiner Chorherrenstift in Reichersberg am Inn statt. Im Anschluss daran tagte die Kommission für Theologische Spezialbibliotheken der Vereinigung Österreichischer BibliothekarInnen (VÖB).

Kunst hält uns den Spiegel der Welt vor

… auf den das Evangelium versucht eine Antwort zu geben. Kunst ist nicht nur schön und harmonisch, Kunst irritiert auch und stört und all das fliest zusammen.“, ist Abt Reinhold Dessl von Stift Wilhering überzeugt. Zum bevorstehenden 875-Jahr Jubiläum haben sich die Wilheringer einen neuen Stiftshof geschenkt, der sich über den Weg der Kunst mit 3 zentralen Themen auseinandersetzt: Der Kultur, Natur und Religion. In diesem neuen Film eröffnen sich alle Beweg- und Hintergründe zum neuen Herzstück des Stifts.

"Gemeinsam sind wir bärenstark." 333 Jahre Ursulinen in Graz

Seit 1686 widmen sich die Ursulinen in Graz der Bildung und Erziehung. Sie sind damit der erste Schulorden der Stadt. Seit 2006 ist Schwester Andrea Eberhart Oberin des Konvents der Ursulinen, von 1975 bis 2004 war sie Direktorin des Gymnasiums. 12 Schwestern sind derzeit in der Leonhardstraße 62 in Graz. Sie versuchen, im Geist der hl. Angela Merici junge Menschen zu begleiten und auszubilden. 

Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok