fax
 
 
 

News

Kapuziner Wiener Neustadt betreuen Menschen in der Justizanstalt

Die Kapuziner Wiener Neustadt backen Kekse und bringen sie kurz vor Weihnachten zu den in der Justizanstalt Wiener Neustadt lebenden Menschen. Doch das Weihnachtsgebäck hat eine wesentlich tiefere Bedeutung: Anderen eine Freude machen, das ist die Absicht der Weihnachtsaktion der Ordensmänner. „Zu Weihnachten geht es darum, das Herz zu öffnen!“ so Br. Marek Król.

Fachschule der Franziskanerinnen in Zwettl präsentiert neues Konzept

Ab dem Schuljahr 2019/20 wird die Fachschule für wirtschaftliche Berufe der Franziskanerinnen in Zwettl ein neues Schulkonzept umsetzen. Die „FW-Neu“ setzt in ihrem rundumerneuerten Modell, das am 15. Dezember 2018 der Öffentlichkeit präsentiert wurde, vor allem auf mehr Praxis und mehr Flexibilität. Neben der Ausweitung der Praxismöglichkeiten sind Abschlusszeugnis nach ein, zwei oder drei Schuljahren die Eckpunkte der Reform. Bildung braucht Menschen, die #wach sind.

Sternsingen für das Recht auf Nahrung für alle Menschen

Auch heuer machen sich rund 500 Sternsinger von Pfarren, Stiften und Klöstern wieder auf den Weg, um ihre Stimmen für eine gute Sache zu erheben und um weltweit Armut und Unrecht zu mildern. Zu Weihnachten 2018/19 steht bei der Sternsingeraktion das „Recht auf Nahrung für alle Menschen“ im Fokus: Agrarpolitik darf nicht die Profite weniger im Blick haben.

#Ordenszeitschrift: Das Magazin der Kreuzschwestern

Der Name ist Programm. Das Magazin erscheint viermal jährlich in einem Umfang von 24 Seiten.

Ob nicht die Armen uns mehr sagen können als die hohen Herren der Politik und Kirche

„Ich glaube, die wachen Menschen in unserer Gesellschaft sind häufig die, die als schräge Vögel gelten.“ Die Vorsitzende der Deutschen Ordenskonferenz Sr. Katharina Kluitmann sagt das in einem kurzen Video-Interview für die #wach-Initiative der Ordensgemeinschaften Österreich. Die Präsidentin der Vereinigung österreichischer Frauenorden Sr. Beatrix Mayrhofer sagt kurz vor Weihnachten: „Die Hoffnung an Weihnachten ist, dass selbst jene, die das Volk zählen und so ihre Gewinne machen, einmal dem Menschen begegnen, bei dem alles Zählen und Rechnen verstummt, weil die Liebe das Vielfache gibt.“  #wach

Solidarität mit Ausgegrenzten ist zentrale Weihnachtsbotschaft

Die Steyler Missionare unterstützen den Offenen Weihnachtsbrief der Katholischen Frauenbewegung Wien an die Bundesregierung. „Wir haben keine Angst – aber wir sind besorgt um den guten Weg in die Zukunft“, ist die ambivalente Botschaft.

Herbe Enttäuschung über beschlossenes Regelwerk in Kattowitz

"Das Ergebnis der Klimakonferenz reicht bei weitem nicht aus, um die Welt vor den Folgen einer ungebremsten Erderhitzung zu bewahren", betont Martin Krenn als Sprecher der Allianz für Klimagerechtigkeit. Krenn organisierte schon 2015 das auch von den Ordensgemeinschaften mitgetragene Klimapilgern. In Folge des neuesten Berichtes des Weltklimarates hätte sich die Staatengemeinschaft klar zum raschen Anheben nationaler Klimaschutzmaßnahmen verpflichten müssen, bleibt hier aber leider säumig. Verbindliche Handlungsaufträge fehlen, das ist eine herbe Enttäuschung", so Krenn.

Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok