fax
 
 
 

News

Br. Vicentiu Ghiurca zum neuen Provinzial der Provinz Zentraleuropa der Schulbrüder ernannt

Br. Generalsuperior Robert Schieler hat Br. Vicentiu Ghiurca im Mai 2018 für vier Jahre zum neuen Provinzial der Provinz Zentraleuropa der Kongregation der Brüder der christlichen Schulen ernannt. Er löst Br. Johann Gassner ab, der mit Ende der zweiten Amtsperiode nicht mehr wiedergewählt werden konnte. Das Provinzialat der Kongregation der Brüder der Christlichen Schulen, Provinz Zentraleuropa, befindet sich jetzt in Rumänien.

1300 Jahre ältestes Frauenkloster im dt. Sprachraum

"1300 Jahre Hl. Erentrudis" feiert die Benediktinerinnenabtei Nonnberg am 29. und 30 Juni in Salzburg und lädt ein, das Hochfest ihrer Haus- und Landesmutter mitzufeiern. Gemeinsam sollen die vielfältigen Anliegen von Stadt und Land der Fürbitte der Diözesanpatronin anvertraut werden. 

Zum Beginn der Fußball-WM: Auch Ordensleute im Fußballfieber

Ordensleute bleiben immer am Ball - und das nicht nur im übertragenen Sinn, sondern wortwörtlich. Gerade zur Fußball-WM, die am 14. Juni 2018 beginnt und bis zum 15. Juli 2018 dauert, kann es schon sein, dass der Habit gegen das Trikot ausgetauscht und die Leidenschaft für das runde Leder voll ausgelebt wird. Und heimlich wird auch das eine oder andere Stoßgebet für die eigene Lieblingsmannschaft gesprochen, erzählen die Don Bosco Schwester Elisabeth Siegl und der Franziskaner P. Markus Schlichthärle in der Ausgabe 24 der "KirchenZeitung".

Das Land braucht Staudämme der Solidarität

Am 12. Juni 2018 wurde den Steyler Missionaren in Maria Enzersdorf mitgeteilt, dass es einen fixen Plan gibt für die Überstellung der Flüchtlinge des Caritasheimes St. Gabriel in andere Heime. Die Verlegung soll mit 18. Juni mit den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen beginnen und wird am 25. Juni und 2. Juli fortgesetzt. Etwa einhundert BewohnerInnen sind betroffen. Ein Protest-Flashmob am 12. Juni 2018 vor der Kirche mit 300 TeilnehmerInnen wollte das verhindern. Präsidentin Sr. Mayrhofer schickt eine Solidaritätsnote.

Sr. Katharina Kluitmann ist neue Vorsitzende der Deutschen Ordensobernkonferenz

Die Provinzoberin der Franziskanerinnen von der Buße und der christlichen Liebe aus Lüdinghausen und P. Bruno Robeck, Prior des Zisterzienserklosters Langwaden und neuer stellvertretender Vorsitzender bilden gemeinsam mit der Generalsekretärin den neuen geschäftsführenden Vorstand der DOK.

Flashmob „Menschen schützen“ am 12. Juni 2018 vor der Kirche des Missionshauses St. Gabriel

„Dabei geht es auch um  einen Protest gegen die derzeitige Politik, die kirchliche und zivilgesellschaftliche Akteure aus dem Bereich des Asylwesens ausschließt, um ungehindert und ohne viel Aufsehen hart durchgreifen zu können. Die Interessen und berechtigten Anliegen der Schutzsuchenden kommen dabei unter die Räder“, schreibt P. Franz Helm, Vizeprovinzial der Steyler Missionare und bis Ende März 2018 Generalsekretär der Superiorenkonferenz. Anlass für den Flashmob „Menschen schützen“ ist die durch den niederösterreichischen Landesrat Waldhäusl angekündigte Verlegung der über 100 Bewohner des Flüchtlingsheimes St. Gabriel der Caritas, unter ihnen Familien mit Kindern, kranke und traumatisierte geflüchtete Menschen.

VOSÖ-Schlüsselfiguren in Video-Interviews

Die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ) feiert heuer ihr 25jähriges Bestehen. Seit dem Start 1993 mit dem Kollegium Kalksburg in Wien führt die VOSÖ derzeit 13 Bildungsstandorte mit gesamt 8000 Kindern und ist damit der größte private Schulerhalter Österreichs. Schlüsselfiguren der VOSÖ erzählen in 4 Youtube-Doppelinterviews von der Gründerzeit, den aktuellen Herausforderungen, der Arbeit mit dem Ordenscharisma und der Vision für die kommenden 25 Jahre. Videos hier

Videos

Ordenstag 2018

Der goldene Reichtum der Klöster

Ordensrallye - Entdeckungsradtour durch die Wiener Ordenslandschaft

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok