Erfreuliche Erfolgsbilanz der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ)

Der größte Schulerhalter der katholischen Privatschullandschaft Österreichs, die VOSÖ, sieht auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und verbucht erfreulich konstant steigende Schülerzahlen. Vor 25 Jahren als visionäres Bildungsprojekt von den Ordensgemeinschaften Österreich gegründet, führt und gestaltet die VOSÖ heute 14 Bildungsstandorte von 12 Orden mit rund 8500 Kindern (www.ordensschulen.at).

20190131 Generalversammlung VOSOE 700

(c) Regina Ahlgrimm-Siess

Bei der Generalversammlung am 29.1.2019 in St. Marien, Wien wurden die aktuell amtierenden Kuratoriums- und Vorstandsmitglieder für eine weitere Amtsperiode von drei Jahren einstimmig wieder bestätigt:

Mitglieder des Kuratoriums:
Männerorden-Generalsekretär Peter Bohynik
Frauenorden-Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer
Abt Georg Wilfinger
Sr. Laura Moosbrugger
Peter Böhler
Alfred Haider
Werner Jisa
Christian Kuhn
Walter Schauer

Mitglieder des Vorstandes:
Rudolf Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender
Sr. Cäcilia Kotzenmacher, stellvertretende Vorstandsvorsitzende
Sr. Karin Kuttner, Schriftführerin
P. Erhard Rauch
Maria Habersack, Geschäftsführerin

Orden haben im Laufe der Geschichte wichtige Impulse für die Bildung und Erziehung junger Menschen gesetzt. Die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs verfolgt das Ziel, durch differenzierte pädagogische Konzepte, die sich am jeweiligen Ordenscharisma und den christlichen Werten orientieren, junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und zu befähigen, künftig Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen und diese aktiv mitzugestalten. Bildungseinrichtungen von Orden sind aber auch Orte, an dem religiöse Fragen gestellt werden und junge Menschen ihre Spiritualität entdecken können.

[rsonnleitner]