Salvatorianische Gesprächsreihe startet im März 2020

Den Auftakt zur neuen Gesprächsreihe „Salvatorianer weltweit erzählen“ macht am 10. März 2020 P. Josef Wilfing, der nach zweijähriger Missionstätigkeit auf den Philippinen sehr persönliche Eindrücke über Land und Leute schildern wird.

Salvatorianer weltweit erzaehlen 2020

Einmal im Monat berichten Salvatorianer von ihren spannenden Einsätzen weltweit. (c) Salvatorianer

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen - ganz besonders, wenn er in der Ferne als Missionar wirkt. Salvatorianer sind weltweit zum Beispiel in Schulen, in Krankenhäusern, in der Ausbildung oder im Kampf gegen Menschenhandel tätig, um Menschen zu helfen. Wenn sie dann einen Abstecher in die Heimat machen, haben sie tatsächlich jede Menge zu erzählen.

Die neue monatliche Gesprächsreihe „Salvatorianer weltweit erzählen“ stellt ihre persönlichen Erlebnisse und Berichte in den Mittelpunkt.

Start mit P. Josef Wilfing

Den Start am 10. März 2020 macht der Salvatorianer P. Josef Wilfing, der seit rund zwei Jahren auf den Philippinen stationiert ist und sich in den internationalen salvatorianischen Ausbildungsgemeinschaften um den Ordensnachwuchs kümmert. Der ehemalige Superior der Kommunität Temeswar ist dazu als Ökonom des Ostasiatischen Vikariats tätig – wenn er nicht gerade Gefängnisinsassen betreut, Vulkane beäugt oder Abstecher nach China und noch vieles mehr macht. Seine Erlebnisse kann man auch in seiner kurzweiligen Inselpost nachlesen.

20200221 450 josefwilfing

P.  Josef Wilfing berichtet über seine Erfahrungen auf den Philippen. (c) Robert Sonnleitner

Wann: Dienstag 10. März 2020

  • 18.00 Uhr Gottesdienst in der Kreuzkapelle/Michaelerkirche (Michaelerplatz 4-5, 1010 Wien)
  • 19.00-19.30 Impuls-Vortrag im Kapitelsaal des Klosters St. Michael (Habsburgergasse 12, 1010 Wien)
  • 19.30-20.00 Gespräch/Diskussion
  • ab 20.15 Uhr Ausklang mit Agape

Weitere Termine:

  1. April, 26. Mai, 15. September, 20. Oktober und 17. November 2020.

[elisabethmayr]