fax
 
 
 

News

P. Thomas Brogl alter und neuer Provinzial der Dominikaner

Ich freue mich über das Vertrauen der Brüder“, so der wiedergewählte Provinzial P. Thomas Brogl. Er ergänzt aber auch die besonderen Anforderungen an die Dominikaner heute: „Die Kirche steht vor so starken Herausforderungen wie noch nie seit der Reformation. Ein bloßes: ‚Weiter so‘ kann es nicht geben. Wir müssen neu überlegen: Was ist unsere Aufgabe heute, in dieser sich so schnell wandelnden, zunehmend zerrissenen Welt, in dieser so stark eruierenden Kirche?"

Erstes Vernetzungstreffen bei den Kapuzinern in Innsbruck

Am 11.2. trafen sich Ordensleute und MitarbeiterInnen aus den Bereichen der Archive, Bibliotheken, Sammlungen und sakralen Kulturgütern im Kapuzinerkloster Innsbruck. Gemeinsam diskutierte man über das Thema “Aufbewahrung und Pflege von Kulturgütern”. „Der Erfahrungs- und Wissensaustausch unter den Kulturgüter-Verantwortlichen in den Ordenshäusern ist sehr wichtig. Ziel ist es, ein gutes Wissens-Netzwerk in allen Regionen Österreichs aufzubauen.“, unterstreicht Karin Mayer, Leiterin des Referats für Kulturgüter der Ordensgemeinschaften.

Sommerakademie: Wann ist der Mensch ein Mensch?

Die Edith Stein Sommerakademie geht von 25.-31. August der Frage der #Menschenwürde nach: Vor allem Studierende, junge Forscher und wissenschaftliche Interessierte setzen sich mit grundlegenden Fragen des christlichen Lebens aus biblischer, theologischer, philosophischer, anthropologischer und spiritualitätsgeschichtlicher Perspektive auseinander.

Missbrauch: Sr. Beatrix Mayrhofer will eine Ombudsstelle speziell für Ordensfrauen

In der Diskussionssendung „Im Zentrum“ im ORF hat die Präsidentin der Frauenorden Sr. Beatrix Mayrhofer am 10. Feber 2019 eine Ombudsstelle speziell für vom Missbrauch betroffene Ordensfrauen vorgeschlagen und angeregt. Ausgangspunkt der Sendung war das Thema Missbrauch in der Kirche und ein glaubwürdiger Umgang damit.

Die Kirche wird ohne Frauen keine Antworten finden

Vinzenz Wohlwend, neuer Abt der Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau in Bregenz meldet sich mit klaren Worten zur aktuellen Debatte rund um Missbrauch in der Wiener Zeitung: Die Kirche dürfe sich nicht mehr sträuben, Fragen zu stellen, die an oberster Stelle nicht gerne gehört werden. Nach den Jahrhunderten einer privilegierten Situation der Kirche sehe sie sich jetzt in einem riesigen gesellschaftlichen Umbruch.

Menschlich an Körper und Seele behandelt werden

Michael Heinisch, Leiter der Arbeitsgemeinschaft der Ordensspitäler äußert sich in einem Videointerview zur Rolle und Stellung der Ordensspitäler in Österreich: Warum gibt es sie schon so lange, wo liegt ihr Fokus und was unterscheidet sie von anderen Spitälern? Wie geht man mit einer Zukunft um, in der immer weniger Ordensleute sichtbar in Spitälern präsent sind und welche Programmpunkte behandelt die Arbeitsgemeinschaft als nächstes?

8. Februar: Weltgebetstag gegen den Menschenhandel

Heute Nachmittag findet auf der Landstraße in Linz eine Aktion von Missio und SOLWODI Linz gegen Menschenhandel statt und endet um 17:30 mit einer Messe und anschließendem Benefizkonzert von Heinz Purrer und Band in der Karmelitenkirche in Linz. "Millionen Menschen, vor allem junge Männer und Frauen, geraten in „sexuelle Sklavenschaft“ oder andere „ausbeuterische Verhältnisse“, die sie „entwürdigen und ausbeuten“", so P. Karl Wallner, Missio-Nationaldirektor. 

Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok