fax
 
 
 

Quo Vadis? Zu den Veranstaltungen im November 2015

quo vadis logoEiner der Höhepunkte im November ist die Ausstellung »Bilder des Lebens« mit Ikonen von Sonja Skrepek. Das »Quo Vadis«, das Begegnungszentrum am Wiener Stephansplatz 6, lädt herzlich zur Vernissage am 24. November 2015 ein.

Sr. Cäcilia Kotzenmacher: Wir bauen Brücken in die Zukunft

2015 10 23 schule neusiedl 120Am 22. Oktober 2015 wurde der Erweiterungsbau der Volksschule und der Neuen Mittelschule der Klosterschule in Neusiedl am See feierlich eröffnet und vom emeritierten Bischof Paul Iby gesegnet. Die Eröffnungsrede hielt die Vorsitzende der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs, Sr. Cäcilia Kotzenmacher. Ihr Credo: Die Werte, die die Ordensschulen vermitteln, sind Brücken in die Zukunft.

Rudolf Luftensteiner: "Schule für alle" ist kaum sinnvoll

2015 10 20 r luftensteiner 120Der Leiter des neuen Bildungsreferats der Ordensgemeinschaften Österreich, Rudolf Luftensteiner, sprach sich deutlich für den Erhalt eines differenzierten Schulsystems aus. Das von der Regierung anvisierte Modell der gemeinsamen Schule bis 14 Jahre könne keine Brücken für die Gesellschaft bauen, sondern nur Ungleichheiten vergrößern und ein Auseinanderdriften beschleunigen, gab der Bildungsexperte in einem Interview mit "Kathpress" an.

Wir glauben an die Zukunft der katholischen Schule

2015 10 15 mary ward 120Am 15. Oktober 2015 wurde der Erweiterungsbau der Mary Ward Schulen St. Pölten feierlich eröffnet und von Propst Maximilian Fürnsinn gesegnet. Tenor der Feierlichkeit: Das Schulzentrum bietet mit seinem Zubau mehr pädagogische Qualität und ist gerade als katholische Schule eine Bereicherung für St. Pölten.

Eine Kultur der Liebe anregen und leben

 

120IMG 2946Über 300 BesucherInnen füllten den Festsaal des Klinikum Wels-Grieskirchen beim ersten „Theodosius-Symposium“ der Kreuzschwestern Europa-Mitte in Wels am 7. Okt 2015. „Werden wie ich bin“ war das Motto.

P. Dominik Markl beim Biologicum Almtal

2015 10 05 p markl 120Vom 8. bis 11. Oktober findet in Grünau das 2. Biologicum Almtal statt. Die hochkarätige Referentenrunde wird sich mit dem Thema: „Denken. Die Biopsychologie des Verstands.“ auseinandersetzten. Auch die Ordensgemeinschaften Österreich sind beim internationalen Wissenschaftsevent bestens vertreten: Der Jesuit P. Dominik Markl nimmt am interreligiösen Podiumsgespräch zu Thema "Wie Religionen denken" teil.

Stift Zwettl startet Vortragsreihe "Politik und Religionen"

2015 10 05 bildungshaus stift zwettl 120Das Bildungshaus Stift Zwettl widmet in den kommenden Monaten den Themen "Politik und Religionen" einen Schwerpunkt. Bis Jänner 2016 referieren an vier Abenden Experten. Im Mittelpunkt steht die These: "Religionen werden gebraucht und missbraucht, um eigene, gesellschaftliche und staatspolitische Strukturen durchzusetzen und zu verwirklichen", lautet die inhaltliche Definition der Vortragsreihe, die das Bildungshaus auf seiner Homepage ankündigt. Ziel ist es, Probleme und Lösungsansätze zu verknüpfen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.