fax
 
 
 

Neues Buch über Stift St. Florian

2014 08 13 buchmayr 120"Ein Ort von Welt. 13 europäische Reisende erleben das Stift St. Florian" - unter diesem Titel präsentiert Verfasser Friedrich Buchmayr, Bibliothekar des oberösterreichischen Augustiner-Chorherrenstiftes, im Rahmen der Brucknertage am 22. August sein neues Buch. Er bündelt darin Geschichten und Ereignisse rund um 13 prominente Gäste des Stiftes, die dessen Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart auf unterhaltsame Weise unterstreichen. Die Palette reicht von Kaiser Maximilian über Papst Pius VI. bis hin zum Germanisten Claudio Magris.

Mit dem Habit stehen wir für das Christliche, für Transparenz und Ehrlichkeit

kunigunde120Die frühere Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden in Österreich Sr. Kunigunde Fürst von den Franziskanerinnen in Vöcklabruck ist vor mehr als einem Jahr nach Kasachstan aufgebrochen. Jetzt ist sie auf Heimaturlaub und wartet darauf, dass sie wieder ein Visum bekommt.

Stift Göttweig übernimmt Studentenseelsorge in der Universitätsstadt Krems

 

schöderDie StudentInnen der Kremser Universitäten und Hochschulen werden künftig vom Stift Göttweig aus seelsorglich betreut. Patrick Maria Schöder, 31-jähriger Benediktinerpater, widmet sich ab Herbst 2014 dieser Tätigkeit.

CS-Schwestern als Zeitzeuginnen

csimpuls 120Ältere Ordensfrauen sind reich an Lebensjahren und Erfahrungen. Dieser Schatz gehört gehoben und geborgen. Die Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis initiierte ein Projekt und ermutigte Mitschwestern zum Erzählen von Erlebtem.

Ordenskongregation kündigt Veröffentlichung von Richtlinien zur Immobilienverwendung an

KunstwerkeDie katholischen Ordensgemeinschaften sollen Immobilien und weitere Vermögenswerte nach dem Willen des Vatikan künftig stärker für soziale und geistliche Zwecke verwenden. Dazu werden in den kommenden Tagen neue vatikanische Richtlinien veröffentlicht. Das kündigte der Präfekt der Ordenskongregation, Kardinal Joao Braz de Aviz, am Samstag in einem Interview mit dem "Osservatore Romano" an.

Ordensgemeinschaften Österreich präsentieren Video-Reihe „viel mehr wesentlich weniger“

2014 07 29 Mayrhofer Rauch 120Ordensleute begegnen „weltlichen“ Personen aus den Bereichen Kultur, Wissenschaft und Politik. Gemeinsam sprechen sie über ihre persönliche Lebenserfahrung zum Thema „viel mehr wesentlich weniger“. Der Themenschwerpunkt wurde als Ouvertüre zum JAHR DER ORDEN 2015 konzipiert. Am 29. Juli präsentierten die Ordensgemeinschaften Österreich die ersten drei Dialoge aus der Videoreihe „viel mehr wesentlich weniger“.

Maria Elena Sanabria de Cruz: Das Reich Gottes ist solidarische Liebe

 2014 07 27 souza 120Das dritte Fachreferat auf der Fachtagung Weltkirche, die von 25. bis 26. Juli im oberösterreichischen Stift Lambach stattfand, hielt die Bildungskoordinatorin Maria Elena Sanabria de Cruz aus El Salvador. Sie berichtete, warum in ihrem Heimatland Jugendliche ihr Heil in Jugendbanden suchen und warum das Reich Gottes hier und jetzt verwirklicht werden muss.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.