fax
 
 
 
reisesege to go in Wien am stephansplatz und am hauptbahnhof

"Reisesegen to go" im Quo vadis? und im Hauptbahnhof

Erstmalig können sich Reisende in Wien in den Sommerferien vor Reiseantritt segnen lassen. Am Freitag im Quo vadis? am Stephansplatz und am Freitag und Samstag im Raum der Stille im Hauptbahnhof spenden Seelsorger*innen einen "Reisesegen to to" - einzeln, ohne Voranmeldung und kontaktlos. 

3. Juli 2021: weltkirche.tagung 2021

Unter dem Motto "Für ein neues WIR – Auf dem Sprung zu einer neuen Lebensweise" findet am 3. Juli 2021 die weltkirche.tagung 2021 statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Tagung auch heuer online per Zoom abgehalten.

Sr. Judith Lehner bringt ihre Spiritualität auf die Leinwand

Noch bis 27. Juli zeigt das Quo vadis? die Ausstellung „Aus den Quellen – De fontibus salvatoris“ der Künstlerin und Ordensfrau Sr. Judith Lehner. Mit farbenfrohen Bildern, Zeichnungen und Malereien gibt diese Einblick in ihr Leben als Ordensfrau. Als Inspiration dient ihr dabei vor allem die Spiritualität ihres Ordens.

Farblich "getunte" Sessel für das Quartier 16

SchülerInnen der MS Vöcklabruck gestalteten originelle Sessel für das neue Haus für Frauen der Franziskanerinnen von Vöcklabruck, dem Quartier 16. Die Sessel stammen u. a. aus dem Mutterhaus der Ordensfrauen und wurden für ihren neuen Einsatzzweck farblich "getuned".

Unterwegs auf alten Pilgerwegen: Von Krakau bis Aquileia

Vom 13. Mai bis 28. Juni findet eine internationale 47-tägige Pilgerwanderung von Krakau in Polen bis Aquileia in Italien statt. Ziel ist es, die "Romea Strata" wieder in Erinnerung zu rufen, ein Pilgerweg der von der Ostsee nach Rom führte und mittlerweile in Vergessenheit geraten ist. Das soll sich nun ändern. 

Sr. Juliana Seelmann: "Ich konnte nicht anders"

Weil sie einer Frau aus Nigeria Kirchenasyl gewährte, ist Sr. Juliana Seelmann vom Kloster Oberzell vom Amtsgericht Würzburg am 02. Juni 2021 zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Die Enttäuschung über den Schuldspruch sei groß, gab die Ordensfrau in einer ersten Stellungsnahme zu. Dennoch: "Ich konnte nicht anders". 

Bischofskonferenz: Austausch mit Frauen in kirchlichen Leitungsfunktionen

Ein Austausch mit 14 Frauen in kirchlichen Leitungsfunktionen war der erste große Programmpunkt der Vollversammlung der Bischofskonferenz, die am Montagnachmittag in Mariazell begonnen hat. Von Seiten der Ordensfrauen war Sr. Beatrix Mayrhofer von der „Kongregation der Armen Schulschwestern“ in Wien und frühere Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs an dem Austausch vertreten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.