fax
 
 
 

Elisabethinen halten Symposium zu Perspektiven der Palliative Care

Begegnung, Wissenstransfer und Multiprofessionalität standen im Mittelpunkt des Symposiums „Palliative Care – Wege in die Zukunft“, zu dem das Institut für Pflegewissenschaft der Medizinischen Universität und die Elisabethinen Graz am 16. Mai 2019 einluden. Im vollbesetzten Vortragssaal des Krankenhauses der Elisabethinen umriss die Wiener Soziologin Vera Gallistl mit ihrem Impulsreferat unter dem Leitwort „Bildung und Gesundheitskompetenz im Spiegel des demographischen Wandels“ den gesellschaftlichen Zukunftsrahmen für Ausbildung und Tätigkeit in Palliativ- und Hospizbetreuung.

Nachhaltige pädagogische Qualität: Der 6. LeiterInnentag der KKTH

Am Donnerstag, 16. Mai 2019, fand im Kardinal-König-Haus in Wien XIII der 6. Leiterinnen- und Leitertag der Vereinigung Katholischer Kindertagesheime (KKTH) statt. Das Thema der Tagung lautete „Pädagogische Qualität“.

Schwestern vom armen Kinde Jesus übergeben zwei Ordensschulstandorte an VOSÖ

Schwestern vom armen Kinde Jesus übergeben Ihre Schulen an die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ) und legen damit den Grundstein für die Zukunft. Aus Gründen des mangelnden Nachwuchses und des Anstiegs des Altersdurchnitts und mit Blick in die Zukunft haben sich die Schwestern dazu entschlossen, ihre beiden Bildungswerke in Wien Stadlau und Wien Döbling der VOSÖ zu übergeben.

Prophetische Hoffnung säen in der Solidarität mit Menschen am Rande

Unter dem Thema „Säerinnen prophetischer Hoffnung“ trafen sich vom 6. bis 10. Mai 2019 850 Generalleiterinnen von Frauenorden aus 80 Ländern in Rom. Mit dabei auch eine 8-köpfige Delegation aus Österreich. Die UISG-Präsidentin Sr. Carmen Sammut motivierte die Generalleiterinnen, als religiöse Frauen Säerinnen der Hoffnung zu sein. Höhepunkt des Treffens war eine Begegnung mit Papst Franziskus. Sr. Susanne Krendelsberger CS, Generalleiterin der Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis und seit März 2017 Delegierte für Österreich, schildert ihre Eindrücke von der Tagung.

Christentum ist ohne die Ordensgemeinschaften gar nicht zu denken

Die gemeinsame OÖ-Ordenskonferenz der Frauen- und Männerorden hat ihr Treffen am 14. Mai 2019 im neu gestalteten Besucherzentrum des Stiftes Wilhering als „Resonanzraum für die geplante Diözesan- und Pfarrstruktur“ gestaltet. Bischof Scheuer: „Es gilt, gemeinsam eine gute und auch kritische Solidarität zu leben.“

Kärntner Ordenschristen pilgern am Weltgebetstag nach Slowenien

60 Ordensfrauen und –männer machten am Weltgebetstag für geistliche Berufe eine Wallfahrt zum slowenischen Marienheiligtum Brezje. Mit Gebet im Autobus stimmte man sich ein und setzte dieses in der Basilika „Marija Pomagaj“ (Maria Hilf) fort. "Mit slowenischen, lateinischen und deutschen Gesängen gestalteten wir die Eucharistie, der unsere Brüder vorstanden. Wir freuten uns über die bunte Gemeinschaft, die auch in den mitgebrachten Speisen zum Ausdruck kam. Es tat uns gut, wieder einmal in dieser Gemeinschaft beisammen zu sein." erzählt Sr. Pallotti Findenig, Vorsitzende der Regionalkonferenz der Kärnter Frauenorden.

#Wir sind Greta! - Mit den Ordensgemeinschaften durch die "Lange Nacht der Kirchen"

#Wir sind Greta!? - Unter diesem Titel findet im Rahmen der "Langen Nacht der Kirchen" am 24. Mai 2019 eine Podiumsdiskussion zum Thema "Klimapolitik und Laudato si" im Quo Vadis, dem Begegnungszentrum der Ordensgemeinschaften Österreich in Wien I statt. Gesprächspartnerin ist auch Frauenorden-Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer. Zum 15. Mal laden über 700 Kirchen in ganz Österreich zu einem vielfältigen Programm ein, an dem sich auch viele Orensgemeinschaften beteiligen. Einige Highlights sind hier aufgelistet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok