fax
 
 
 

Worte, die befreien

Einen Missbrauchsskandal, der in Frankreich hohe Wellen schlug, behandelt Francois Ozons neuer Film „Gelobt sei Gott“. Alfred Jokesch, Kaplan in Graz-St. Leonhard und Redakteur des steirischen Sonntagsblattes hat ihn schon gesehen.

Mutter-Teresa-Sozialpreis

Der oberösterreichische Landesverband Katholischer Elternvereine hat den alle zwei Jahre vergebenen "Mutter-Teresa-Sozialpreis" an Schüler und Schülerinnen dreier katholischer Privatschulen in der Diözese Linz vergeben.

Choose your mission - SchülerInnen fragen nach ihrer eigenen Mission

250 Schüler beschäftigen sich am 22. bis 24. Oktober 2019 im Wiener Don Bosco Haus im Rahmen von Halbtags-Workshops mit der Frage nach ihrer eigenen "Mission in der Welt". Die an drei Tagen angebotene Veranstaltung unter dem Titel "Choose your mission" findet anlässlich des "Außerordentlichen Monats der Weltmission" statt.

50jähriges Jubiläum der AG österreichischer Säkularinstitute

Vor 50 Jahren, im Oktober 1969, fand in Wien die konstituierende Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Säkularinstitute statt. Die Aufgaben der AG sind seither u.a. die Förderung der Verbindung und Anliegen der einzelnen Institute untereinander, die Erhaltung und Pflege der innerkirchlichen Kontakte sowie eine rege Öffentlichkeitsarbeit.

Schluss mit Menschenhandel

Am 18. Oktober 2019, dem Europäischer Tag gegen Menschenhandel, verwandelte die Salvatorianerin Sr. Maria Schlackl und ihr Team (Initiative „Aktiv gegen Menschenhandel – aktiv für Menschenwürde in OÖ“) die Linzer Landstraße in einen interaktiven „Schau-Raum“ gegen Menschenhandel und Ausbeutung.

Oberinnentagung: 70-80 ist emotional befriedigendstes Alter

"Altern in Gemeinschaft. Wege und Umwege zur Heilung" lautete das Thema der Tagung für Oberinnen und interessierte Schwestern im Kardinal König Haus. Referiert haben Reingard Lange und Ingeborg Verweijen. Inhaltlich setzte man sich mit dem Sein und Tun, dem Loslassen, der Demenz und ersten Anzeichen dafür und dem Umgang mit dem Ungleichgewicht von Jung und Alt in Gemeinschaften auseinander.

Ausstellung: Sr M. Restituta- Mutiger Widerstand

Im Quo vadis? findet am 29.Oktober die Eröffnung der Ausstellung statt, die von der seligen Krankenschwester Maria Restituta, geb. Helene Kafka (1894–1943) erzählt. Sie gibt Einblick in ihr Lebens- und Glaubenszeugnis im Einwanderer- und Arbeitermilieu der Brigittenau, in ihr Leben als Franziskanerin und Krankenschwester und in ihren mutigen Widerstand gegen das NS-Regime.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen