fax
 
 
 

Nicht als trübe Tasse durch die Gegend laufen

„Why are you creative?“ Diese Frage hat der international renommierte Filmemacher Hermann Vaske in einem Mammutprojekt über 30 Jahre lang mehr als 1.000 kreativen
Köpfen gestellt: Künstlern und Schauspielern, Philosophen, Intellektuellen, Staatsmännern, religiösen und spirituellen Menschen ... Sein großer Wunsch: ein Interview mit Papst Franziskus über Kreativität, hat sich bisher nicht erfüllt. In Vaskes Archiv aus über 1.000 festgehaltenen Gesprächen sind Antworten von über 50 Nobel- und Oscarpreisträgerinnen integriert. Was diese Menschen antreibt, was Wachsein mit Kreativität (und Spiritualität) zu tun hat, lesen Sie in den neuen ON Ordensnachrichten. #wach

Aus Georg wird Tarcisius

Nicht nur Päpste geben sich beim Amtsantritt neue Namen, auch in Ordensgemeinschaften sind Neubenennungen als Symbol der Erneuerung und programmatisches Signal gang und gäbe. Was es mit der Vergabe neuer Namen in Klöstern und Stiften auf sich hat, hat nun Tarcisius Sztubitz aus der Zisterzienserabtei Heiligenkreuz in seiner Diplomarbeit ergründet.

ORF-Feierabend über Ordensgründerin Hildegard Burjan

"Stell dich in die Zeit" ist der Titel des ORF-Feierabends über Hildegard Burjan am 6. Jän 2019. Sie hat sich für die ärmsten der Gesellschaft eingesetzt:. Hildegard Burjan war Ordensgründerin, erste Politikerin der Christlich-Sozialen Partei im österreichischen Parlament, Ehefrau und Mutter. Nicht zuletzt aus ihrem Glauben heraus sah sie es als ihre Pflicht zu helfen.

Ein Video fasst die Ergebnisse der IMAS-Studie zusammen

60 % der ÖsterreicherInnen über 16 Jahre wissen heute nicht, "wohin sie sich bei Orientierungsfrage wenden sollen". Die IMAS-Wertestudie hat den Ordensgemeinschaften und ihren Einrichtungen gezeigt, dass sie "als Leuchttürme" fungieren können. Menschen suchen Wertegemeinschaften, brauchen Rituale durch den Alltag und sehnen sich nach Zugehörigkeit, irgendwo "dazuzugehören". Das Video fasst die Ergebnisse prägnant zusammen.

P. Vinzenz Wohlwend zum Abt der Territorialabtei Wettingen Mehrerau geweiht

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in der Abteikirche Mehrerau wurde am 2. Jänner 2019 Vinzenz Wohlwend, der 54. Abt der Abtei Wettingen und 11. Prior von Mehrerau, vom Generalabt des Zisterzienserordens Mauro-Giuseppe Lepori geweiht. Abt Vinzenz wurde in einer freien und geheimen Wahl am 19. September 2018 zum Nachfolger von Anselm van der Linde gewählt und durch Papst Franziskus am 23. November 2018 bestätigt. Familie und Freunde, zahlreiche Bischöfe, Vertreter des öffentlichen Lebens, Äbte und Äbtissen und Freunde der Abtei Mehrerau begrüßten den neuen Abt.

Wachgerüttelt

Seit mehr als fünf Jahren schreibt Ferdinand Kaineder, der Leiter des Medienbüros der Ordensgemeinschaften Österreich, auf der letzten Seite der ON Ordensnachrichten das „wachgerüttelt“. Es sind Begegnungen, Beobachtungen, Erlebnisse, Lesesplitter …, die ihn zum Nach- und Weiterdenken inspirieren – und auch andere zum Innehalten einladen und dazu, mit wachen Sinnen die Welt wahrzunehmen. #wach

Wach? Das bedeutet für mich...

Ein waches, ein hellwaches Leben ist Ausdruck eines tiefen „Gehorsams“, des achtsamen Hinhörens auf Gott und die Menschen. Für die Jänner-Ausgabe der ON Ordensnachrichten haben wir beispielhaft drei Ordensfrauen und drei Ordensmänner gefragt, was WACH-Sein für sie heißt, welche Kooperationen helfen, wach zu sein. #wach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok