fax
 
 
 

#Ordenszeitschrift: Füreinander

Das „Mitteilungsblatt der Österreichischen Benediktinerkongregation“ umfasst 70 Seiten und gibt einen Überblick über die Benediktinerstifte, die Teil der österreichischen Kongregation sind. Ungewöhnlich ist das fast quadratische Format (21x20 Zentimeter).

Christlich geht anders - und das spielend

Spielend argumentieren, warum christlich anders geht - genau das ist mit dem Spiel "Christlich geht anders" der gleichnamigen Initiative möglich. 2016 hatten sich evangelische, orthodoxe und katholische Organisationen, darunter auch die Ordensgemeinschaften Österreich, zusammengeschlossen, um zur gesellschaftlichen Lage Österreichs Stellung zu beziehen und gegen soziale Ungerechtigkeit zu protestieren. Und genau das vermittelt das Spiel in wacher und kritischer Form.

Terminvorschau auf 2019

Auch im Jahr 2019 sind die Ordensgemeinschaften Österreich hell#wach. Und bieten zahlreiche Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten. Diese werden mit Presseaussendungen und zum Teil mit Videos dokumentiert und begleitet.

Wach und rufbereit

Die Kleinen Schwestern Jesu leben meist in Gemeindewohnungen in kleinen Gemeinschaften mitten unter Menschen verschiedener Herkunft, sind deren Arbeitskolleginnen im Niedriglohnsektor. Das hält sie wach für den oft mühsamen Alltag der kleinen Leute. Mitten unter ihnen leben sie Gottverbundenheit. Was waches Ordensleben ausmacht, Gelübde aussagen und was das für sie konkret bedeutet, erzählt Kl. Sr. Sabine in der neuen Ausgabe der ON Ordensnachrichten. #wach

#Ordenszeitschrift: Pax

Das Benediktinerstift Admont gibt jährlich das Magazin „Pax“ heraus. Auf 96 Seiten lässt man die Highlights des vergangenen Jahres (in diesem Fall 2018) noch einmal Revue passieren bzw. präsentiert Einrichtungen und Projekte.

Die vielen Wörter und das eine entscheidende Wort

Das Jesuskind aus Ton, auf Zeitungsausschnitten liegend. Dieses Motiv der heurigen Weihnachtskarte der Ordensgemeinschaften Österreich griff Sr. Beatrix Mayrhofer bei der Weihnachtsfeier der Bürogemeinschaft der Orden im Wiener Schottenstift auf. „Zeitungspapier wärmt. Ob uns bei dem, was darauf abgedruckt ist, warm wird ums Herz oder ob es uns kalt sein oder frösteln lässt, das kommt ganz darauf an. Die Weihnachtskarte erinnert mich an die große Spannung zwischen den vielen Wörtern und dem einen Wort, dem alles entscheidenden, das am Anfang steht.“

Fachschule der Franziskanerinnen in Zwettl präsentiert neues Konzept

Ab dem Schuljahr 2019/20 wird die Fachschule für wirtschaftliche Berufe der Franziskanerinnen in Zwettl ein neues Schulkonzept umsetzen. Die „FW-Neu“ setzt in ihrem rundumerneuerten Modell, das am 15. Dezember 2018 der Öffentlichkeit präsentiert wurde, vor allem auf mehr Praxis und mehr Flexibilität. Neben der Ausweitung der Praxismöglichkeiten sind Abschlusszeugnis nach ein, zwei oder drei Schuljahren die Eckpunkte der Reform. Bildung braucht Menschen, die #wach sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok