Wiener Ordensspitäler verhandeln mit der Stadt Wien

tagesklinik 120Vinzenz-Gruppe-Sprecherin Kramser: Verhandlungen sind "schwierig, aber konstruktiv" - Bedenken einzelner Betriebsräte nicht wegen Finanzierungsvereinbarung mit Stadt Wien, sondern wegen kürzlich eingeführtem Kollektivvertrag für alle Wiener Ordensspitäler.

Weiterlesen...

Auszeichnung an Kloster Wernberg als Betrieb des Jahres

wernberg120Im Zuge der Agrarmesse wurden Erfolgsgeschichte aus dem Genussland Kärnten gekürt. Das Kloster Wernberg erhielt die Auszeichnung " Genussland Kärnten Betrieb das Jahres". Wernberg ist nicht nur Genussland Kärnten Produzent, im Kloster gibt es auch einen eigenen Klosterladen, der weit über 50 Genussland Kärnten Produkte im Sortiment hat. Weiters hat sich das Restaurant ganz der regionalen Küche verschrieben und ist auch Kärntner Genuss Wirt. Die Auszeichnung nahmen Schwester Oberin Johanna, Betriebsleiterin Karin Hermann, Gudrun Ebner, Leiterin Klosterladen und Sebastian Perwein, Pächter der Klosterlandwirtschaft, entgegen.

Weiterlesen...

Theodor das 2.000ste YoungMum-Baby

YM2000BabyDer kleine Theodor ist schon bei seiner Geburt etwas ganz Besonderes: Ist er doch das 2.000 Baby, das im geschützten Rahmen von YoungMum zur Welt kommt. Seit 15 Jahren unterstützt die Einrichtung des Göttlicher Heiland Krankenhauses jugendliche Schwangere.  Die ExpertInnen begleiten die Jugendlichen nicht nur durch die Schwangerschaft und bei der Geburt sondern auch im ersten Jahr mit ihrem Baby.

Weiterlesen...

Infotag zu Ausbildungen in Gesundheits- und Krankenpflege bei Barmherzigen Schwestern Ried

pflege120Der Pflegebereich bietet sinnerfüllende Berufsmöglichkeiten:  Am Freitag, 26. Jänner 2018 gibt es Informationen aus erster Hand über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege. Wo? Am Vinzentinum, der Pflege-Ausbildungsstätte des Schwerpunktkrankenhauses der Barmherzigen Schwestern Ried, einem Unternehmen der Vinzenz Gruppe.

Weiterlesen...

Salvatorianerin Sr. Hildegard Enzenhofer erhält Menschenrechtspreis

Hildegard EnzenhoferFür ihr tatkräftiges soziales Engagement in Israel, das keinen Halt vor Hautfarbe oder Herkunft macht, hat die oberösterreichische Salvatorianerin Sr. Hildegard Enzenhofer, die in Palästina ein Pflegeheim leitet, am 11. Dezember den Menschenrechtspreis 2017 des Landes Oberösterreich erhalten. Landeshauptmann Thomas Stelzer überreichte der Ordensfrau in Linz die Auszeichnung, die seit 1996 stets rund um den 10. Dezember, den Jahrestag der Deklaration der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen, verliehen wird. Enzenhofer erhielt den mit insgesamt 8.000 Euro dotierten Preis gemeinsam mit dem Schriftsteller Erich Hackl.

Weiterlesen...

 

Poster A2 Loslassen befreit 180

 

beatrix 180junge 180

otag180