fax
 
 
 

Neues Pflegewohnhaus von den Hartmannschwestern

 Die "Franziskanerinnen von der christlichen Liebe" ("Hartmannschwestern") bauen im 13. Wiener Gemeindebezirk ein neues Pflegewohnhaus, das modernsten Ansprüchen genügen soll. Die Grundsteinlegung mit Segnung erfolgte am gestrigen Donnerstag. Die Fertigstellung soll im Herbst 2019 folgen. Insgesamt wird das Projekt Platz für 132 Bewohner bieten. Als anerkannte Einrichtung des Fonds Soziales Wien steht das Haus für alle Seniorinnen und Senioren offen und ist auch entsprechend leistbar, so die Franziskanerinnen

Michael Proházka tritt als Abt von Stift Geras zurück

Mit Anfang Juli 2018 tritt Michael Proházka nach fast elf Jahren als Vorsteher des Prämonstratenserstiftes Geras zurück. Er geht nach Eichstätt in Bayern und wird dort am Collegium Orientale lehren. „Ich habe mir diesen Schritt gut überlegt und mich mit erfahrenen Leuten beraten, ob das sinnvoll ist und allseits Zustimmung erfahren“, erklärt Abt Proházka und nennt als weiteren Grund: „Auch die Ärzte haben mir geraten, mich zurückzunehmen und in die zweite Reihe zu treten.“

Ordenstag und Herbsttagungen 2018: "Prophetische Präsenzen" #wach

Die vier Tage von MO 26. Nov - DO 29. Nov 2018 werden Tage der Orientierung, Vergewisserung, neuer Vernetzungen und gemeinsamer Erlebnisse sein. Das zentrale und verbindende Thema ist "Prophetische Präsenzen". Erzabt Asztrik Varszegi und Susanne Scholl werden am DI 27. Nov 2018 am ORDENSTAG selber in besonderer Weise inspirieren. Das Kardinal König Haus in Wien dient wieder als Veranstaltungsort. #otag18

„Kann es sein, dass es der Schöpfung Gottes die Stimme verschlägt?“

Fragt Sr. Beatrix Mayrhofer beim Kirchlichen Umweltpreis Österreich 2018. Hier ging es darum, Laudato si weiterzutragen und Pfarrgemeinden für nachhaltige, innovative und nachahmenswerte Projekte auszuzeichnen. Auch die Klösterreich-Präsidentin Sr. Michaela Pfeiffer honorierte die Preisträgerpfarren . #GerechtigkeitGeht

Spanische Fassung der Hildegard Burjan Biografie im spanischen Parlament in Madrid präsentiert

Am 30. Mai 2018 fand im Congreso de los Diputados (im spanischen Parlament) die Präsentation der spanischen Ausgabe der Biografie Hildegard Burjans, Gründerin der Schwesterngemeinschaft CS Caritas Socialis statt. Die Originalausgabe von Prof. Ingeborg Schödl wurde von Gonzalo Moreno-Muñoz ins Spanische übersetzt. Im Beisein von Abgeordneten des spanischen Parlaments und anderen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens stellte Gonzalo Moreno-Muñoz im Rahmen eines Podiumsgesprächs mit Prof. Ingeborg Schödl, Biografin Hildegard Burjans, Mons. Ginés García Beltrán, Bischof von Getafe und dem Herausgeber Pablo Velasco die spanische Biografie im Sala Ernest Lluch im Parlament in Madrid vor.

25 Jahre Gesundheitszentrum für Gehörlose in Linz

Das Zentrum wird geleitet von den Barmherzigen Brüder in Linz und gilt als Vorreiter in der barrierefreien Versorgung von hörbeeinträchtigten Menschen. 3 von 4 Gehörlosenambulanzen in Österreich werden von den Barmherzigen Brüdern betrieben (!) "Ein Mensch, der nicht hört, bleibt immer ein Mensch, der nicht hört, aber: Er bekommt heute Zugang zu optimaler Versorgung“, resümiert Johannes Fellinger, Initiator der Gehörlosenambulanz in Linz.

Erleben, wie Beziehung heilt

Wie viele andere Frauenorden der Diözese Graz-Seckau öffneten auch die Elisabethinen in Graz anlässlich des 800-Jahr-Jubiläums der Diözese ihr Kloster. Beim offenen Klostertag lernten die Besucherinnen das Kloster und das Krankenhaus kennen und die Schwestern gewährten Einblicke in ihr Leben und Wirken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen