fax
 
 
 

Hildegard Burjan gibt der Pfarre Neu in Wien XV. ihren Namen

2016 06 15 CS Rupprecht Krendelsberger 120neuVorbild und zugleich auch Namensgeberin ist Burjan für die "Pfarre Neu", in die die Pfarre Neufünfhaus ab 1. Jänner 2017 gemeinsam mit vier anderen Gemeinden im 15. Wiener Gemeindebezirk eingliedert wird.

Vinzenz Gruppe vernetzt sich mit Haus- und Fachärzten

2016 06 13 vinzenz gruppe 120Gesundheitsparks sollen vielfältige medizinische Angebote konzentrieren. Eine Studie verdeutlicht den Patientenwunsch nach mehr Zusammenarbeit.

Qualität und Seele

2016 06 11 gesom2016 120Am 2. Juni 2016 fand im Orthopädischen Spital in Wien Speising ein Symposion zum Thema Gesundheitskommunikation statt. Die ReferentInnen setzten sich mit Marken-Rezepte und Change-Prozesse in Gesundheitsorganisationen, mit Krisen-PR und Konfliktkommunikation in der Gesundheitsbranche und mit Öffentlichkeitsarbeit in Zeiten der Digitalisierung auseinander.

St. Barbara-Hospiz in Linz schließt Versorgungslücke

hos1Am 8. Juni 2016 wurde das erste stationäre Hospiz für schwerstkranke und sterbende Menschen in Oberösterreich eröffnet. Ende Juni werden die ersten BewohnerInnen einziehen.

Drei Ordensgemeinschaften und das Rote Kreuz eröffnen das erste stationäre Hospiz Oberösterreichs

Hospiz St. Barbara 120Oberösterreich erhält sein erstes Stationäres Hospiz: Ende Juni ziehen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in das neu eröffnete Hospiz St. Barbara in Linz. Damit wird eine Versorgungslücke in Oberösterreich geschlossen. Betreiber und Eigentümer der St. Barbara Hospiz GmbH sind der Krankenhausbetreiber Vinzenz Gruppe, die Barmherzigen Brüder und die Elisabethinen sowie das Rote Kreuz OÖ.

1:0 für die Menschlichkeit – neue Plakatkampagne im Raum Wien

plakat2Mit einer Plakatserie im Raum Wien machen die CS-Schwestern und  das Hospiz Rennweg in der Zeit des Fußballs auf ein wesentliches Thema der Menschen aufmerksam: Ein Sterben in Würde. Das Plakat stammt aus der Hand von Walther Salvenmoser, der die Kampagne für das CS Hospiz Rennweg – wie immer – pro bono kreiert hat.

Sr. Teresa Schlackl arbeitet in Rom und wird an Fronleichnam vom ORF porträtiert

2016 05 25 Teresa Schlackl sds 120Eine ORF-"Dokumentation am Feiertag" widmet sich an Fronleichnam, 26. Mai 2016, drei Oberösterreicherinnen und einem Oberösterreicher mit Kirchenbezug, die "Heimat in der Ewigen Stadt" Rom gefunden haben, darunter einer Salvatorianerin in der Ordensleitung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.