fax
 
 
 

Sozialengagement der Jesuiten- Spendenaufruf

„Die Liebe muss mehr in die Werke als in die Worte gelegt werden!“ Diesem Aufruf von Ignatius von Loyola versuchen die Jesuiten zu folgen und engagieren sich an vielen Fronten. P. Markus Inama kämpft mit der gemeinnützigen Privatstiftung CONCORDIA- zertifiziert mit dem österreichischen Spendengütesiegel- für junge Frauen in der Republik Moldau, die in ständiger Sorge um das Wohl ihrer Kinder weil sie krank sind oder an Unter- und Mangelernährung leiden. Sie können helfen! Beschenken Sie eine Mutter mit dem Wichtigsten: Helfen Sie ihrem Kind!

Martin Gsellmann wird neuer Leiter des Bereiches Medien und Kommunikation

Mit 1. August 2019 übernimmt Martin Gsellmann die Leitung des Bereiches Medien und Kommunikation, das Medienbüro der Ordensgemeinschaften in Wien vom bisherigen Leiter Ferdinand Kaineder, der seinen Lebensmittelpunkt wieder ganz in Oberösterreich aufschlagen wird. Gsellmann ist derzeit Pressesprecher der Diözese Graz-Seckau und von Bischof Wilhelm Krautwaschl.

Die 5 Wiener Fachkliniken der Vinzenz Gruppe präsentierten sich beim Tag der offenen Tür

Im Rahmen der „Strategie 2020. Für eine gesunde Zukunft“ bündelte die Vinzenz Gruppe Spitzenmedizin mit hoher Qualität und viel Erfahrung in fünf Fachkliniken in Wien. Großes Interesse an den medizinischen Leistungen der Fachkliniken in Wien gab es am Samstag, dem 27. April 2019: Die rund 1.300 Besucherinnen und Besucher bekamen beim Tag der offenen Tür ein vielfältiges Programm und tiefe Einblicke in die „Herzen“ der Fachkliniken geboten. Besonders beliebt waren die Gesundheits-Checks, das Kennenlernen der OP-Bereiche und die zahlreichen Möglichkeiten, moderne Medizin zum Anfassen und Mitmachen zu erleben.

Ordensspitäler wollen mehr öffentliche Versorgungsaufträge übernehmen und sind wichtige Partner der Primärversorgung

Die 23 österreichischen Ordensspitäler ziehen eine sehr positive Bilanz für das Jahr 2018. Es gab 546.000 stationäre bzw. tagesklinische Patientenbehandlungen, 1.474.000 ambulante Patientenbehandlungen und 223.000 Operationen – davon bereits 30% tagesklinisch.

Altersbilder und Sorgestrukturen gemeinsam neu denken

Die Elisabethinen Graz veranstalteten vergangene Woche einen interdisziplinärer Diskussionsabend über Perspektiven und Herausforderungen für Personalität und Sorgestrukturen-  besonders im Alter. Die Generaloberin Sr. Bonaventura Holzmann erklärte: „Als Elisabethinen bemühen wir uns darum, einen guten Ort für ein gelingendes Leben im Alter zu gestalten und so eine Sorgestruktur zu ermöglichen, der man auch die eigene Mutter, den eigenen Vater gerne anvertraut.“

„Laufen ist wie Beten mit den Füßen“

Heute waren zum ersten Mal auch die Ordensgemeinschaften Österreich ganz offiziell mit gleich 3 Staffeln am Vienna City Marathon vertreten. Leicht erkennbar waren die Ordensmänner und Ordensfrauen an den T-shirts mit dem Aufdruck „#wach# für ein gutes Leben aller“ – egal ob sie sonst im Alltag Ordenskleid tragen oder nicht, zum großen Rennen kamen alle in sportlichem Laufoutfit. Hier zum Video der StaffelläuferInnen

Ordensfrauen und Ordensmänner laufen 3 Staffeln am Vienna City Marathon

Ganz nach dem Motto „Bewegung ist ein Gebet mit dem ganzen Körper“ bilden Ordensleute aus ganz Österreich 3 Staffeln und werden am Vienna City Marathon mitlaufen. Erkennbar werden sie an eigens gestalteten T-Shirts sein, die das Motto des heurigen Jahres in den Ordensgemeinschaften tragen: #wach – für ein gutes Leben aller.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok