fax
 
 
 

Das Hartmannspital wächst

2013 12 09 Hartmannspital OBS 20131202 OBS0009 TEASERIm Rahmen des Masterplans wird das Hartmannspital ab Dezember 2013 in drei Phasen bei laufendem Betrieb saniert, umgebaut und erweitert.

Gerhard Pöttler ist neuer Geschäftsführer des Deutsch-Ordens-Krankenhauses Friesach

2013 12 07 Friesach TEASERAm 2. Dezember 2013 übernahm Gerhard Pöttler (38) die Agenden des scheidenden Geschäftsführers Wolfgang Müller, der auf eigenen Wunsch das Deutsch-Ordens-Krankenhaus verlässt.

Nachlese zur Ordenstagung 2013

klatschen 120Von Montag, 25. November bis Mittwoch, 27. November 2013 fand im Kardinal König Haus in Wien die Österreichische Ordenstagung statt. Auf dieser Seite finden sie Links und Hinweise zu Vorträgen, Videos, Fotos und Manuskripten "zum Nachlesen, Nachhören und Nachschauen".

Mutter Bonaventura Holzmann ist neue Generaloberin der Elisabethinen Graz

2013 11 29 Bonaventura Holzmann Elisabethinen Graz TEASERGute Zukunft für die Elisabetinen in Graz. Das Generalkapitel hat am Christkönigssonntag, 24. November 2013, eine neue Generaloberin, Vikarin und neue Ratsschwestern gewählt.

Ordenstagung im Kardinal König-Haus widmet sich Themen von Entwicklungspsychologie bis Diebstahlprävention

 123Am dritten Tag der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreich (25.-27.11.2013) liegen die Schwerpunkte bei den Kulturgütern der Orden und bei Ordensschulen. Vor Verantwortlichen in Ordensschulen sprechen der Kinderpsychiater Michael Winterhoff und Abt Michael Perkmann von Michaelbeuern. Im Kulturbereich geht es um die Sicherheit, aber auch um Ordensklischees in der Werbung.

Ordenstage 2013 haben begonnen

2013 11 25 Ordenstage 01 JR8A2233 TEASERVon Montag, 25. bis Mittwoch, 27. November 2013 treffen einander an die 1.000 Ordensleute und OrdensmitarbeiterInnen aus ganz Österreich im Wiener Kardinal König-Haus der Jesuiten.

Orden sind und bleiben für Kirche und Gesellschaft wichtig

S. 2 Fürnsinn kleinNach 15 Jahren an der Spitze der männlichen Ordensgemeinschaften in Österreich kandidiert Propst Fürnsinn kommende Woche nicht mehr für den Vorsitz der Superiorenkonferenz. Im "Kathpress"-Gespräch blickte er „mit großer Dankbarkeit“ auf seine Amtszeit zurück, forderte mehr staatliches Engagement in der Denkmalpflege und wies die Rede von den "reichen Klöstern" zurück.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok