fax
 
 
 

Karriere mit Familie: neue Personalchefin im Krankenhaus

Dass Familie und Beruf vereinbar sind, zeigt die neue Personalchefin des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Ried, einem Unternehmen der Vinzenz Gruppe. Mag.a Clara Wenger-Stockhammer ist Mutter eines Kleinkindes und löste mit Jahresbeginn 2019 Krankenhaus-Betriebswirt Stefan Zeilinger als Personalleiterin ab. Der engagierten Personalmanagerin ist es wichtig zu zeigen, dass kreative Lösungen ein Miteinander von Karriere und Familie möglich machen.

Heilen durch Berühren

Frater Seraphim Schorer ist nicht nur Prior bei den Barmherzigen Brüdern in Regensburg, sondern auch ausgebildeter Masseur, Physiotherapeut und Entspannungspädagoge. Im Interview mit Johann Singhartinger für den Granatapfel, das Magazin der Barmherzigen Brüder, erzählt er, was diese Berufe mit seiner Berufung als Barmherziger Bruder zu tun haben. #BeziehungHeilt

Hospitalität erfahren und erleben

Kloster auf Zeit bei den Barmherzigen Brüdern unter einem besonderen Aspekt. Zuwendung und Gastfreundschaft im vollen und umfassenden Sinne leben. Das ist das Fundament des Ordens der Barmherzigen Brüder, die zusätzlich zu den drei klassischen Gelübden als viertes das Gelübde der Hospitalität ablegen. Sie laden dazu ein, Hospitalität konkret zu erfahren, mit ihnen eine Woche oder auch ein Monat zu leben, ihre Gemeinschaft kennen zu lernen und Einblick in ihr Ordensleben zu gewinnen. Ein echtes Mitleben wie beim Freiwilligen Ordensjahr

Ein Video fasst die Ergebnisse der IMAS-Studie zusammen

60 % der ÖsterreicherInnen über 16 Jahre wissen heute nicht, "wohin sie sich bei Orientierungsfrage wenden sollen". Die IMAS-Wertestudie hat den Ordensgemeinschaften und ihren Einrichtungen gezeigt, dass sie "als Leuchttürme" fungieren können. Menschen suchen Wertegemeinschaften, brauchen Rituale durch den Alltag und sehnen sich nach Zugehörigkeit, irgendwo "dazuzugehören". Das Video fasst die Ergebnisse prägnant zusammen.

Herbe Enttäuschung über beschlossenes Regelwerk in Kattowitz

"Das Ergebnis der Klimakonferenz reicht bei weitem nicht aus, um die Welt vor den Folgen einer ungebremsten Erderhitzung zu bewahren", betont Martin Krenn als Sprecher der Allianz für Klimagerechtigkeit. Krenn organisierte schon 2015 das auch von den Ordensgemeinschaften mitgetragene Klimapilgern. In Folge des neuesten Berichtes des Weltklimarates hätte sich die Staatengemeinschaft klar zum raschen Anheben nationaler Klimaschutzmaßnahmen verpflichten müssen, bleibt hier aber leider säumig. Verbindliche Handlungsaufträge fehlen, das ist eine herbe Enttäuschung", so Krenn.

Kooperation bei angewandter Ethik wird verlängert

Die Elisabethinen in Graz und die katholisch-Theologische Fakultät der Karl-Franzens-Universität verlängern ihre Kooperation beim überfakultären Masterstudienlehrgang "Angewandte Ethik" bis einschließlich 2021.

"Prophetische Präsenzen": SUMMARY zum Ordenstag und den Herbsttagungen 2018

Vom 26. bis 29. November 2018 fanden die Herbsttagungen 2018 der Ordensgemeinschaften Österreich im Kardinal König Haus in Wien statt. Das Motto der Tagung lautete "Prophetische Präsenzen". Vier intensive, wache und kritische Tage, die nicht nur höchst interessante Vorträge, Diskussionen und Gespräche brachten, sondern auch in einer Resolution gegen das Mindestsicherungspaket der österreichischen Bundesregierung mündete.
Hier eine Zusammenfassung der entstandenen Texte, Audios, Fotos und Videos. #ProphetischePräsenzen #otag18 #wach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen