fax
 
 
 

Salesianer-Provinzial Medhin in Österreich

P. Hailemariam Medhin, Provinzial der Salesianer Don Boscos in Äthiopien ist gemeinsam mit Br. Cesare Bullo, der seit zwanzig Jahren die Projekte von Jugend eine Welt vor Ort koordiniert auf Besuch in Österreich. Große Hoffnung setzt man auf den Ministerpräsidenten Abiy Ahmed, dem der Friedensnobelpreis verliehen wurde. Denn "am wichtigsten ist der Frieden zwischen den Volksgruppen" betonte Nedhin. Dennoch sei der Weg aus der Krise in Äthiopien noch ein weiter. 

Schule der Oblatinnen in Ecuador nach Erdbeben wiederaufgebaut

Die Unidad Educativa in Rocafuerte, die von den Oblatinnen des hl. Franz von Sales geleitet wird, wurde im April 2016 durch ein schweres Erdbeben völlig zerstört. Jetzt konnte Sr. Klara Maria Falzberger, Regionaloberin für Ecuador, voller Freude mitteilen, dass die Ordensschule vollständig fertig gestellt ist.

Gelebte Solidarität am Schottengymnasium

Am 27.11.2019 veranstalteten die SchülerInnen des Schottengymnasiums Wien einen Benefiznachmittag mit unterschiedlichsten Darbietungen um den Bau einer Solaranlage für die Diözese von Ouahigouya in Burkina Faso zu finanzieren. Eine zusätzliche Versteigerung verschiedener gestifteter Objekte, eine Lotterie, Buffetverkauf und Geldspenden konnten insgesamt die erforderliche Summe aufbringen.

Missionstag: Kirche um Inkulturation bemüht

Von der Gratwanderung, wie die Vermittlung des christlichen Glaubens in eine Kultur wie jener von Papua-Neuguine gelingen kann, berichtete die Ordensfrau und Missionarin Anna Damas beim Missionstag. Die Kirche müsse zu einem einfacheren Lebensstil finden, so Sr. Damas. Das gelte aber nicht nur für Papua-Neuguinea.

Auszeichnung für Interkulturellen und Interreligiösen Dialog

Beim Intercultural Achievement Award wurde in der Kategorie Aktualität das interreligiöse Dialogzentrum John Paul II für Frauen in Bangladesch ausgezeichnet. Getragen wird das Zentrum von der Russel Berrie Foundation und der Päpstlichen Universität des Hl. Thomas, dem Angelicum. Zwei Ordensfrauen der Missionsschwestern Unserer Lieben Frau RNDM aus Bangladesch nahmen die Auszeichnung entgegen.

Synode: Magdalenische Kirche, „viri probati“ und ganzheitliche Ökologie

Am 26. Oktober ging die Amazonas-Synode mit Ergebnissen zu Ende, die der Ordensgemeinschaften-Korrespondent P. Franz Helm mit „WOW!“ kommentierte: Die Zulassung verheirateter Priester, Wunsch einer Diskussion über den Frauendiakonat und ein verstärktes ökologisches und soziales Engagement im Amazonasgebiet.

Jesuit Hagenkord: Amazonien-Synode muss Antworten zu brisanten Themen geben

Es sei spannend, welche Konsequenzen und Lösungen die Synode für brisante Themen wie "viri probati", soziale Gerechtigkeit oder Klimakrise finden würde, sagte P. Bernd Hagenkord, langjähriger Leiter der deutschsprachigen Redaktion von "Vatican News", in einem Interview mit der Kathpress am 24. Oktober 2019.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen