fax
 
 
 

Abtprimas Wolf: Kirche braucht mehr demokratisches Denken und mehr kollegiale Führungsformen

Abtprimas WolfDer oberste Benediktiner Abtprimas Notker Wolf plädiert im "Kleine Zeitung"-Interview für mehr demokratisches Denken in der Kirche. Neben der unabdingbaren Weitergabe des Glaubens müsse sich der kommende Papst vor allem auch um modernere Formen der Verwaltung und der Führung der Kirche bemühen.

Sr. Beatrix Mayrhofer ist froh, dass die Refugees jetzt eine Adresse haben

#Votivkirche"Heute früh ist tatsächlich gelungen, worum viele Menschen seit Wochen gekämpft haben: die Asylsuchenden sind aus der Votivkirche in das Servitenkloster, Müllnergasse 6, 1090 Wien übersiedelt", ist die Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer froh und ergänzt: "Gut, dass sie wieder eine Adresse haben."

 

Wünsche sind ein Auftrag - Noch mehr Russisch bei den Armen Schulschwestern

2013 03 01 Schüleraustausch St.Petersburg 2013 Evelyn Kropfreiter kl TEASEREinem langjährigen Wunsch von Eltern, SchülerInnen und Lehrkräften entsprechend, bietet das Gymnasium im Schulzentrum Friesgasse neben Latein auch Russisch ab der 3. Klasse an.

Interreligiöse Begegnungen im Alltag eines Ordensspitals

2013 02 28 BarmherzigeBrueder article-27723-img2 TEASERDie Barmherzigen Brüder in Wien luden zur Podiumsdiskussion „Interreligiöser medizinischer und pflegerischer Dialog im Krankenhausalltag“.

Steyler Missionare setzen gemeinsame Schwerpunkte

2013 02 08 SteylerMissionare vonGadek 02 klein f TeaserVon 4. bis 6. Feber versammelten sich Steyler Missionare der österreichischen Ordensprovinz zu den traditionellen ‚Provinztagen‘, die unter dem Motto „Schwerpunkte setzen“ standen.

Ordensleute sind "Zeichen des Widerspruchs"

2013 02 04 TagdesgeweihtenLebens klein f TeaserPapst Benedikt XVI. feierte den Tag des geweihten Lebens mit Ordensleuten im Petersdom. Am 2. Februar 2013, dem Fest der Darstellung des Herrn, wurde der „Welttag des gottgeweihten Lebens“ zum 17. Mal begangen. In Österreich gibt es rund um diesen Tag Begegnungen zwischen den Diözesanbischöfen und Ordensleuten.

Ordensgymnasium in Dachsberg unterrichtet 32 jugendliche Asylwerber

2013 01 31 GymnasiumDachsberg 130121nA 004 klein f TeaserEine eigene Klasse für 32 Afghanen hat Direktor P. Ferdinand Karer von den Oblaten des Hl. Franz von Sales gemeinsam mit seiner Kollegin, Professorin Gusti Hohensinner, eröffnet. 45 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten sie in ihrer Freizeit.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.