fax
 
 
 

8. Februar: Weltgebetstag gegen den Menschenhandel

Heute Nachmittag findet auf der Landstraße in Linz eine Aktion von Missio und SOLWODI Linz gegen Menschenhandel statt und endet um 17:30 mit einer Messe und anschließendem Benefizkonzert von Heinz Purrer und Band in der Karmelitenkirche in Linz. "Millionen Menschen, vor allem junge Männer und Frauen, geraten in „sexuelle Sklavenschaft“ oder andere „ausbeuterische Verhältnisse“, die sie „entwürdigen und ausbeuten“", so P. Karl Wallner, Missio-Nationaldirektor. 

Eine bekannte Tatsache

"Das ist für uns leider eine bekannte Tatsache", sagte Sr. Dr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden, am 7. Feber 2019  in einem Telefonat  mit Der Standard. Sie ist zur Zeit zusammen mit Novizinnen in Rom .

Papst Franziskus wird gegen Missbrauch an Ordensfrauen vorgehen

"Es gibt das in der Kirche auch durch Kleriker, in einigen Regionen etwas mehr als in anderen", sagte Papst Franziskus zu JournalistInnen am 5. Feber 2019 auf dem Rückflug von Abu Dhabi nach Rom. Der Papst hat  damit eingeräumt, dass es in der katholischen Kirche auch Missbrauch von Ordensfrauen durch Kleriker gibt. 

Der Österreicher P. Helmut Scharler als Pallottiner-Provinzial wiedergewählt

Der aus Mittersill im Oberpinzgau stammende P. Helmut Scharler wurde von seinen Mitbrüdern in Deutschland, Österreich, Spanien, Kroatien, Südafrika, Nigeria und Malawi als Provinzial der Pallottiner wiedergewählt. Es ist seine dritte und letzte Amtszeit. Er bleibt damit für rund 300 Mitbrüder und Einrichtungen, wie etwa die Hochschule in Vallendar, verantwortlich.

Lobpreis und wache prophetische Schau

Der Jesuit Papst Franziskus hat die Ordensgemeinschaften zum konkreten Dienst an den Menschen ermutigt und vor Weltlichkeit, Selbstbezogenheit und Isolation gewarnt. Die Ordensleute ermutigt er zu Gemeinschaft mit jung und alt sowie dem Gottesvolk und besonders zur direkten Begegnung mit Gott. #wach heißt neues Leben und nicht einfach überleben.

Zum Don Bosco Fest startete die internationale Jugendinitiative „Generation Laudato si“

Zum Gedenktag des Jugendheiligen Johannes Bosco am 31. Jänner bekennt sich die Salesianische Jugendbewegung zur neuen Herausforderung, die Lehren von Papst Franziskus zum Erhalt der Schöpfung umzusetzen: Schützen wir unsere Erde. Der offizielle Start des neuen Netzwerks „Generation Laudato si“ war beim Weltjugendtag in Panama. #wach

Steyler Missionare am Weltjugendtag in Panama

Für P. Alphonse Fahin, P. Benjamin Kintchimon, P. Olivier Ongway Matondo und P. Janvier Koutandji ging am Sonntag, 27. Jänner 2019, der Weltjugendtag in Panama mit der Papstmesse zu Ende. 100.000 Jugendliche aus 100 Staaten feierten emeinsam.  In Gott gibt es keine Grenze, es gibt nur Brücken, denn wer glaubt, ist nie allein. Das erlebten wir gerade intensiv hier in Panama.“ berichtet P. Fahin, außerdem bereichert das Erleben des Weltjugendtags seinen weiteren Einsatz in der Jugendpastoral, ist er überzeugt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok