fax
 
 
 

Orden brachten 2013 11,5 Millionen Euro für Entwicklungszusammenarbeit auf

KOO 2013 120100 Millionen Euro haben kirchliche Hilfswerke im Vorjahr für Entwicklungszusammenarbeit (EZA) geleistet und damit 3.549 Projekte in 132 Ländern unterstützt. Der Beitrag der österreichischen Frauen- und Männerorden von insgesamt 11,5 Millionen Euro liegt nur unwesentlich niedriger als die öffentlichen Fördermittel, etwa vom Staat oder von der EU, deren Summe 2013 11,8 Millionen Euro ausgemacht hat. Das geht aus dem Jahresbericht 2013 der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für Mission und Entwicklung (KOO) hervor.

Ware Mensch - Info-Aktion der salvatorianischen Gemeinschaften am 18. Oktober 2014

2014-10-14 ware mensch 120Anlässlich des „EU Tags gegen Menschenhandel“ organisieren die salvatorianischen Gemeinschaften am 18. Oktober 2014 zum bereits vierten Mal einen Infostand zum Thema Menschenhandel am Michaeler-Platz in der Wiener Innenstadt. Diese Aktion ist Teil der österreichweiten „Ware Mensch“-Initiative.

Salvatorianerinnen veranstalten Konferenz zum Thema "Aktiv gegen Menschenhandel"

2014-10-13-aktiv g menschenhandel 120Am 23. Oktober 2014 veranstalten die Salvatorianerinnen in Linz mit Unterstützung des Landes OÖ und kirchlicher Einrichtungen eine Konferenz zum Thema "Der Mensch: Im Handel erhältlich. Aktiv gegen Menschenhandel in OÖ". Dabei werden Hintergründe, Fakten und Perspektiven im Kampf gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution präsentiert.

Franziskaner wird neuer Erzbischof von Laibach

2014-10 06 stane zore 120Papst Franziskus hat den bisherigen Provinzial der slowenischen Franziskaner und Vorsitzenden der Konferenz der slowenischen Ordensgemeinschaften, Stane Zore, zum neuen Erzbischof der slowenischen Hauptstadtdiözese Laibach (Ljubljana) ernannt. Der 56-jährige Franziskaner übernimmt damit die Nachfolge von Erzbischof Anton Stres (71), der im Vorjahr im Strudel eines Finanzdebakels in der zweiten großen slowenischen Erzdiözese Marburg hatte zurücktreten müssen.

"Romero-Preis" geht 2014 erstmals an zwei Ordensleute

2014-10-03 romero 120Zwei Ordensleute, die sich für Not leidende Menschen in Afrika und Südamerika einsetzen, werden mit dem Oscar-Romero-Preis 2014 geehrt. Preisträger sind heuer die tansanische Ordensschwester Veronica Petri (80) und der brasilianische Franziskaner Frei Anastacio Ribeiro (69), teilte die entwicklungspolitische Aktion "Sei so frei" der Katholischen Männerbewegung Österreichs (KMBÖ) am Donnerstag mit. Mit Österreichs wichtigster Auszeichnung für herausragende Leistungen für Gerechtigkeit und Entwicklung in Afrika und Lateinamerika werden damit in diesem Jahr erstmals zwei Personen gleichzeitig geehrt.

Film: Die verlorene Zeit der jungen Flüchtlinge

 

 120DonBoscoFlüBei der von vielen Jugendlichen besuchten Premiere des Films „Die verlorene Zeit“ am 26. September 2014 in der Don Bosco Pfarre in Erdberg in Wien im Auftrag des Don Bosco Flüchtlingswerkes betonte Provinzial Petrus Obermüller: „Ich ermutige die Bergerinnen und Bürgen in unserem Land, offen zu sein und keine Angst zu entwickeln vor den Neuen. Halten wir die Türe offen.

Der Weg zur vollkommenen Befreiung

 120P9246014 2Am 24. September 2014 fand in der vollen Stiftsbibliothek der „5. Dialog im Stift Schlägl“ statt. Unter dem Motto „Auf dem Weg zu vollkommener Befreiung“. Der Präsident der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft Gerhard Weißgrab und der Leiter des Zentrums Theologie interkulturell und Studium der Religionen in Salzburg Franz Gmainer-Pranzl waren am Podium.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen